--- GEBURTSTAGE HEUTE: herbstdrache (30) | drako90 (36) | Moondragon (48) | --- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: MooN (36) | Mira (30) | (27) | Dragonmagic (43) | Ama-Zonita (36) | Dethdragon (31) | Mordek Stillstreich (31) | Fafnier (38) | Death Dragon (30) | Meister Dracon (28) | Sirius-Juno (2014) | Tamesis (30) |
TheDragonworld Drachenburg Board
27.April.2018, 08:54:05 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: kleiner Magie-Garten  (Gelesen 1628 mal)
Mel_Vixen
Neuankömmling
****
Offline Offline

Beiträge: 6


Profil anzeigen
« am: 20.Januar.2016, 02:52:23 »

Hallo Leute,

ich würde mir gerne, weil mich Gartenarbeit einfach entspannt, wieder einen Schrebergarten anschaffen bzw. pachten wollen. Da ich im letzten Jahr auch tiefer in die Magie eingestiegen bin frage ich mich gerade welche Heil- und Zauberkräuter ich mir pflanzen soll.

Zur zeit habe ich schon folgendes fest im Programm:

- medizinischer Hopfen als Schlaffhilfe und Insektenabwehr
- Baldrian zum entspannen und für meine Katze
- Verschiedene Minzen
- Weißer Salbei (Räuchern & Kochen)
- Wermuth für Auszüge
- Kamille für Auszüge und Heiltees

Habt ihr weitere Vorschläge und Tips was in einen kleinen Magiergarten so stehen sollte? Was muss ich bei den jeweiligen pflanzen beachten (Boden, Wasser, Licht) und welche (auch medizinisch nachgewiesenen) Wirkungen haben sie?

Speziel keine Tips will ich zu rauschverursachenden Pflanzen weil ich keinen Ärger mit dem deutschen BtmG haben will.
Gespeichert
Auruliyuth
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Drachin... relativ alt
Beiträge: 1.751


dezent neugierig (Katalysator)


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 06.Februar.2016, 23:13:09 »

Hallo,
vielleicht googelst du mal nach Hildegard von Bingen.

Ich persönlich würde in meinem Garten mit Frauen Ginseng als Heilpflanze beginnen.
Gespeichert

Niveau ... ist keine Handcreme Wink

Für Jene, die an Drachen glauben, ist keine Erklärung nötig
Für Jene, die nicht an Drachen glauben, ist keine Erklärung möglich


 
Mendox
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Schwarzdrachin, 1118 Jahre
Beiträge: 2.678


Blackdragons - my love, my passion, my fate


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 12.Februar.2016, 11:04:59 »

Ich würde auch Ringelblumen empfehlen. Daraus kann man super Wund- und Heilsalben machen Smiley
Gespeichert

Aal kogaan los ved zeymah mahfaeraak...

Wie im Mantel tief geborgen,
fühl ich mich in schwarzen Schwingen,
werde niemals mich mehr Sorgen,
lass mich nie mehr nieder ringen.
(Auszug aus einem Gedicht von Marion Beier)

Velandora
Dragonworld Moderator
*******
Offline Offline

Wesen & Alter: Halbblut  seeeeeeehr alt
Beiträge: 581


Avatar by Neomae


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 15.Februar.2016, 09:56:47 »

Ich hab gute Erfahrungen mit Lavendel gemacht.
Hilft gegen Motten, beim Schlafen in einem Kissen, als Badezusatz zum Entspannen, als Zutat bei Marmeladen usw
Gespeichert

Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist.
Mel_Vixen
Neuankömmling
****
Offline Offline

Beiträge: 6


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 20.Februar.2016, 03:06:46 »

Danke für die antworten bisher.

Generell halte ich nicht viel von Hildegard von Bingen aber die Idee mit dem Frauen Ginseng ist toll.

Lavendel und Ringelblumen hatte ich beide schon auf dem Radar und werde sie mir wohl in einer Ecke anlegen Smiley
Gespeichert
Monos
Neuankömmling
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Drache, ultramarinblau
Beiträge: 18



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 18.März.2016, 19:36:07 »

Zufällig kenn ich mich etwas mit Pflanzen aus, zwar nicht sonderlich mit Zauberpflanzen, aber einiges weiß ich dennoch^^

Bei Wermut muss man mit der Dosierung aufpassen, ansonsten liegt man mit Kopfschmerzen im Bett (eigene Erfahrung).
Früher hat man sich neben das Haus immer eine Weide (enthält Salicylsäure==>Aspirin-ähnliche Wirkung) und einen Hollunder (Beeren und Blüten für Säfte und Nachspeisen) gesetzt.
Eine nette Staude für den Schatten wäre noch Johanniskraut, eine Tinktur daraus wirkt äußerlich schmerzstillend, innerlich gegen Depressionen.
Wenn es bei dir im Winter nicht zu kalt ist und du ein trockenes Plätzchen findest, kannst du die "Königin der Zauberpflanzen" versuchen: Mandragora officinalis, die Arznei-Alraune. Die ist jedoch stark giftig und deshalb mit Vorsicht zu genießen... Außerdem zieht sie schon im späten Frühling ein, man sieht also den Sommer lang nichts von ihr. Sie ist somit eine ziemliche Spezialtät...
Gespeichert

Die, die nicht zu allem eine Meinung haben sind oft die,
die keine vorgefertigten vertreten wollen.
Dragon-in-sight
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Drache
Beiträge: 458



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 11.Mai.2016, 15:57:25 »

Weitere sehr Praktische heilpflanzen wären:

Lavendel = Hilft bei Muskelkater, Athemnot und Gürtelrose
Ringelblume = Als Salbe sehr gutes Mittel gegen jedev Art von Hautkrankheiten, wirkt abschwellend, Desinfizierend und beleunigt Heilung von wunden und Hämatomen
Anis = Gut gegen Erkältungen
Weisdorn = reguliert kreislauf und Hilft bei Herzbeschwerden.
Thymian = Ist ein natürliches Breitbasnd antibiotikum und eine der wenigen Pflanzen die auch bei viralen oder Pilzinfektionen helfen kann.
Kümmel = Schmerzlindernd hilft bei Magenproblemen und verdaunungs beschwerden.
Ginseng = Ist ein allround mitel bei kreislauf beschwerden, stärkt das immunsystem, fördert wundregeneration.
Gespeichert

Gerechtigkeit so sie nicht von Güte geleitet ist, ist nicht mehr als eine Facette der Tyranei
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS