--- GEBURTSTAGE HEUTE: Morpheus (35) | Black Moonlight (30) | Dark Wounds of an Angel (30) | --- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: Dragon of the Darkness (31) | Aki ra (40) | basti (31) | Lanx (30) | Kazzador (39) | Venetor (77) | arakis (37) | The Crow (34) |
TheDragonworld Drachenburg Board
07.Juli.2022, 12:53:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 ... 6   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Furrys  (Gelesen 43436 mal)
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.649



Profil anzeigen WWW
« am: 25.Februar.2007, 12:57:19 »

Ich wollte diesen Begriff hier mal einfließen lassen um mich einmal ein wenig darüber zu unterhalten. Dabei weiß ich nicht, ob der Begriff Furry hier einfach nicht verwendet wird, oder ob es hier wirklich wenige Furrys gibt.

Die Begriffserklärung nehme ich mal von Drake, der dies vor einiger Zeit nebenbei in einem anderen Threat gemacht hat:

Zitat von: "Ðrake"

Furry ist nur ein Ausdruck für Leute die sich für Anthromorpe Wesen interessieren. (Fell oder Schuppen oder Haut, das ist egal.)

Mittlerweile hat es sich aber so eingebürgert, dass es auch Leute gibt die eben die ursprünglichen 4-Pfoter mögen bzw. z.T. vorgeben zu sein und auch Furrys genannt werden.


Allgemein kann man die ganze Begrifflichkeit her als ziehmlich komplex und schwer einstufen. - Aber im Grunde hat alles einen Ursprung, der etwa in den 70~80Jahren als abklatsch vom Sci-Fi (Star Trek, Star Wars etc.) entwickelte.

Darauß ergibt, dass man ~grob~ gesagt, wirklich zu allem Furry sagen kann. Für die einzelnen Unterscheidungen ist's dann wirklich schwierig.


Ergänzend würd ich sagen:
Furry sind Wesen mit menschlichen Körpern und einer tierischen Seele. Wobei ich den Mensch an sich ja auch für ein Tier halte. Alles nicht so leicht, doch dafür gibts ja Diskussionsrunden.


Ich würde gerne wissen wie das allgemeine Denkverhalten hier über Furrys ist. Ich bin persönlich regelmäßigen mit einigen Furrys unterwegs, bezeichne mich jedoch selbst nicht als Furry. Man muss dazu sagen, dass ich mich auch nicht als Scaly, Draconity, Otherkin, ... bezeichne. Ich halte von diesen Einteilungen nämlich nicht sehr viel. Ich bin ein Drache und damit gehöre ich der Gattung Reptil an und darüber steht Lebewesen.

Wie denkt ihr über den Begriff "Furry" und über die Wesen, die dahinter stehen?
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Weisser Drache
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Eisdrache
Beiträge: 1.901



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 25.Februar.2007, 13:56:00 »

ICh denke der Begriff Furry fällt hier deswegen so selten, weil er hierzulande nicht so verbreitet ist, ist auch eher ein Trend aus Amerika. Dort ist er zudem auchnoch negativ belastet, da viele in Furry nur eine Art der Kunst sehen Anthromorpe Wesen in erotischen Posen zu zeigen.

Zudem dürfte der Begriff Furry auch weitergehen als das meiste was die Leute hier praktizieren. Die Furrys dort verkleiden sich regelmäßig, es gibt recht große Treffen u.Ä.

Zudem mag ich die verdenglischung unserer Sprache nicht so, daher ist mir der Begriff Furry etwas suspekt.


Aber da ich das Drachendasein als Einstellung sehe bei mir(anders als manche andere hier vllt Smiley ) wäre der Begriff "Furry" auf mich sogar irgendwo zutreffend, zumindest so wie ich den Begriff kenne.
Gespeichert

Nothing will survive.
Not your parents.
Not your children.
Not even stars.
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.649



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 25.Februar.2007, 15:04:41 »

Also ich würde nicht behaupten, dass der Begriff in Österreich und Deutschland noch nicht einzug gehalten hat. Ganz im Gegenteil.
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
arakis
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 533



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 25.Februar.2007, 20:01:46 »

Ich finds sehr interessant und hab mich auch schon öfter damit auseinander gesetzt. Hab auch entsprechend ne gewisse Neigung zu diesem ganzen Thema.
Was ich generell unter dem Begriff Furry verstehe...

Ich denke einfach überbegrifflich sind Furries Menschen, die sich mit Tieren identifizieren können. Und zwar nicht nur als Lebenseinstellung, sondern auch körperlich. Unter anderem Menschen, die Gefallen daran finden, sich als Tier vorzustellen und deren Verhaltensweisen zu zeigen.
Entsprechend stellen sich Furries auch nicht selten "Fursuits" her ..wie Draco schon erwähnte; Tierkostüme, die teilweise mit enormen Aufwand hergestellt sind, ( teilweise sind wirklich sehr schöne Exemplare dabei )
die den Furries Gelegenheit geben, sind stärker in diesen Tiercharakter hineinzuversetzen. Für die einen wirkt das völlig krank, Furries selber sehen glaube ich auch eine gewisse Lebensleichtigkeit in ihrem Hobby.

Es gab mal einen Bericht auf gmx.de, dass in Amerika einige Leute ( waren glaube ich acht ) ihre Haustieren geheiratet haben ( kein Scherz )
Das waren glaub ich sechs Hunde, ne Schildkröte und das andere weiß ich nicht mehr.
An dieser ganzen Geschichte wurde am Ende kritisiert, dass diese "Hochzeiten" drastisch aufzeigen, wie sehr sich die Menschen voneinander entfremden.
Durchaus also ein kritisches Thema.
Der Weiße Drache hats auch schon erwähnt, dass in einer gewissen Sparte von Furries auch durchaus die Erotik mitspielt.

Es gibt auch im deutschen Netz eine Internet-Seite zur Furry-Community:
http://www.furbase.de

Die haben auch ne Definition erklärt.
Ich kopiere sie mal:

"Furry" ist ein in erster Linie sehr weit gefasster, unspezifischer Begriff. Der Begriff "Furry" kann sowohl als Adjektiv als auch als Substantiv, welches die Person meint die furry ist, verwendet werden. Manchmal wird der besseren Unterscheidbarkeit halber, auch von "Furs" anstelle von "Furries" gesprochen. Als Furry werden nämlich auch Mischwesen aus Mensch und Tier bezeichnet, meist handelt es sich dabei um aufrecht gehende Wesen, die einen menschlichen Körper mit Fell und Tier-Schwanz haben, sowie den Kopf und manchmal auch die Hinterbeine eines Tieres (bekannte Beispiele: Bugs Bunny , Der Fuchs aus der "Schwäbisch-Hall"-Werbung, der gestiefelte Kater, Toni Tiger aus der "Kellogs Frosties"-Werbung, etc.). Diese Wesen werden auch als "Anthros" bezeichnet.

Wie so viele Dinge kam auch die "Furriness" aus den USA zu uns nach Europa, wo sie erst in den letzten 15 Jahren (durch die Verbreitung des Internets) Fuß gefasst hat und sich in den letzten Jahren immer weiter verbreitet hat, auch wenn es weiterhin eine sehr exotisch erscheinende und kaum verstandene Sache ist, wenn man sagt, man sei ein Furry.

"Furry" ist im Allgemeinen eine Bezeichnung für Leute, die im Grunde mindestens eine Sache gemeinsam haben, eine Verbindung und Zuneigung zu Tieren im Allgemeinen und/oder zu anthropomorphisierten ( = vermenschlichten ) Tieren im Besonderen.

Diese Verbindung kann die verschiedensten Charakteristika haben.

Religion: Manche Furries haben eine sehr religiöse Verbindung zu Tieren. Dazu gehört z.B. der Glaube, daß man die Seele eines Tieres besitzt, die nur im Körper eines Menschen gefangen ist. Andere wiederum sind der Überzeugung, im früheren Leben ein Tier gewesen gewesen zu sein und das sich gewisse Eigenschaften und Angewohnheiten aus diesem früheren Leben bis in ihr jetziges Dasein erhalten haben. Eine kleinere Gruppe des Furry Fandoms ( = der Gemeinschaft ) ist der Überzeugung, in der Lage zu sein, sich geistig oder sogar körperlich in ein Tier zu verwandeln. Für eine geistige Verwandlung wird z.B. Meditation benutzt, um sich in ein wild lebendes Tier, meist ein Raubtier hineinzuversetzen und dann für eine Zeitlang im Körper dieses Tieres zu leben.

Kunst: Viele Furries bewundern einfach die Schönheit des Aussehens von Tieren und zeichnen und malen sie in den verschiedensten Stilrichtungen, besonders beliebt ist aber ein eher Trickfilm-artiger Stil, wie er zum Beispiel in Disneys "Der König der Löwen" vertreten ist, welcher den Vorteil hat, daß man dem Tier eine Mimik verleihen kann, die bei einer realitätsnäheren Stilart nicht möglich wäre. Oft sind "Furry artists" darauf bedacht, ihre Bilder möglichst naturalistisch ausehen zu lassen. Generell ist ein großer Teil der Furries künstlerisch aktiv und zeichnet, was sich in der Masse der im Internet veröffentlichen Bilder und der Größe der Internetarchive für die "Furry art" widerspiegelt. Der allgemein ungewzungene Umgang mit dem Thema Sexualität in der Fandom findet seinen Ausdruck in dem großen Anteil erotischer/pornographischer Zeichnungen, die Anthros verschiedenster sexueller Richtungen und mit den verschiedensten Fetischen beim Sex zeigen. Solche Bilder werden meist als "yiff art" bezeichnet. Doch Illustrationen sind längst nicht die einzige Form von Kunst, die sich in der Fandom finden läßt. Die starke Identifikation mit Tieren führt zur Anfertigung von Kostümen die in den meisten Fällen Anthros darstellen. Die Kostüme sind sehr aufwendig gefertigt und das Ergebnis langer Arbeit. Solche Kostüme werden "fur suits" genannt und sind oft Ganzkörperkostüme, aber es gibt auch Suits, die nur aus Kopf-, Hand-, Fuß- und Schwanz-Teilen bestehen und der restliche Körper von normaler Kleidung bedeckt ist. Öfters zu finden, auch weil weniger aufwendig in der Herstellung als ein mehrteiliger Suit, sind die "tails", dabei handelt es sich um selbstgebaute Tierschwänze, die einfach umgeschnallt werden. Warum trägt man solche Kostüme? Die allerhäufigste Antwort, die man auf diese Frage kriegen wird ist "Weil es Spaß macht". Der Spaß,einen solchen Suit zu bauen, sich zu verkleiden, Aufsehen zu erregen und in eine andere Rolle zu schlüpfen ist in der Tat die überwiegende Motivation unter "Fursuitern".

Philosophie: Wieder Andere bewundern einfach die Einfachheit und Erfülltheit des tierischen Lebens im Vergleich zum oft komplizierten und sinnkrisenbehafteten Leben des Menschen. Die vielen Sorgen und Grenzen der menschlichen Existenz, lassen das Leben und der Tiere attraktiver erscheinen, trotz oder gerade wegen der eingeschränkten Intelligenz der Tiere, die sich nur auf "das Wesentliche" konzentriert. Um seine Verbundenheit auch nach aussen zeigen zu können (oder einfach weil es gut aussieht), tragen viele Furries Hundehalsbänder, teils sogar mit Marken. Die Zuneigung zu Tieren führt auch zu einem Engagement einiger Furries im Umweltschutz und zur Mitgliedschaft in Umwelt- und Tierschutzorganisationen. Einige Furries sind Vegetarier bzw. Veganer, aus dem naheliegenden Grund, daß man wenn man Tiere liebt, auch keine Tiere töten soll.

Community: Die furry Mentalität im Allgemeinen ist geprägt durch die bunt gemischte Zusammenstellung des Fandoms. Furriness ist durch die globale Vernetzung via Internet zu einem globalen Phänomen geworden, auch in Europa wäre es ohne Internet kaum zur Entstehung einer zusammenhängende Gemeinschaft gekommen, dazu waren und sind Furries nach wie vor zu dünn gesät. Viel der Aktivität spielt sich in IRC-Chats, Webforen oder auf kleineren, regionalen Treffen ab. Die größten europäischen Treffen ("Conventions") von Furries sind die Eurofurence (EF) mit durchschnittlich 200 Teilnehmern und die Mephit Mini Con (MMC) mit max. 85 Teilnehmern, die einmal jährlich stattfinden.

Einfach weil es gefällt: Oft ist nicht mehr dabei, als "furry art" zu mögen, sich gern Cartoons mit Tieren und Anthros anzuschauen und Tiere zu mögen, um bereits ein Furry zu sein, wenn man denn Teil dieser Gemeinschaft sein möchte und all die verschiedenen Menschen in ihr toleriert. Es gibt keine "Aufnahmekriterien" oder Leute, die sich beschweren würden, man sei kein echter Furry, weil man diese oder jene Eigenschaft nicht besitzt.


fänds auch schön, wenn sich noch ein paar Leute zu diesem Thema äußern.  ^.=.^
Gespeichert

Smaug
Neuankömmling
****
Offline Offline

Beiträge: 43



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 25.Februar.2007, 20:08:34 »

Meinst du so: http://www.youtube.com/watch?v=Nh7EDdcQqdw
 Smiley
Gespeichert
arakis
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 533



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 25.Februar.2007, 20:22:24 »

jup ^..^
Gespeichert

Weisser Drache
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Eisdrache
Beiträge: 1.901



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 25.Februar.2007, 21:48:18 »

Leider, ist das Furrytum, wie es in Amerika praktiziert wird, kein gutes Zeichen..
Gespeichert

Nothing will survive.
Not your parents.
Not your children.
Not even stars.
arakis
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 533



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 25.Februar.2007, 22:22:02 »

ich bitte um Erklärung Wink
Gespeichert

Weisser Drache
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Eisdrache
Beiträge: 1.901



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 25.Februar.2007, 23:12:40 »

Die westliche Welt, hier allenvoran die USA, sind Kulturen die an der Schwelle stehen, eine Schwelle, an der bereits viele Hochkulturen standen. Agypter, Römer, Maya uva.

Es ist eben jene Schwelle, an der sich das Rad der Zeit immer schneller dreht, die Welt immer heißer Läuft und es zu immer abstruseren Dingen kommt. Und unsere Kultur kommt an eben jenen Punkt....

Ich stelle mir die Frage, ob das auch für Individuen zählt...
Gespeichert

Nothing will survive.
Not your parents.
Not your children.
Not even stars.
Dravere Silvanus
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 788



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 26.Februar.2007, 02:31:29 »

Allgemein zu Furry:
Den Begriff nutz ich definitiv nicht aus einem einfach Grund. Das Wort kommt ursprunglich vom Wort Fur, was soviel wie Fell bedeutet und ein Fell hab ich nicht, somit bin ich auch kein Furry. Im übrigen bezeichne ich mich auch eher selten als Otherkin oder solches Zeug. Wenn schon dann als Drache, meistens aber noch mit dem Zusatz "oder einfach ein Mensch mit einer Fehlfunktion". ^^

Zu dem Bericht auf YouTube:
Das ja lachhaft! Wollen sich wie Tiere fühlen, gehen dann aber in die Disko, essen mit Geschirr und co ... wer sich so verhält, der hat meiner Meinung nach keinen Bezug zur Natur und weiss definitiv nicht, was ein Tier ist! Das scheint mir sowieso auch ein allgemeines Problem zu sein, dass viele sich gar nicht bewusst sind, was es bedeuten würde in RL aus Fleisch und Blut ein Otherkin zu sein. Dass man dann seeeehr wahrscheinlich viele Annehmlichkeiten des Menschseins aufgeben müsste. Aber naja, das schweift nun dann am Ende zu stark ab ^^

Zu der Aussage von unserem ehrenwerten weissen aber schwarz sein wollenden Drachen:
Also das die USA schon bald einmal völlig kippen wird, da stimme ich definitiv zu. Das es die ganze Welt betreffen wird, das glaube ich nicht. Aber solange wir weiterhin uns so stark der USA anpassen und uns abhängig von ihr machen, desto mehr werden wir mit ihr runterfallen.


Grüssli
Gespeichert

Im ganzen Glaubenskrieg gibt es nur eine Antwort: Der Tod!
-------------
Nennt mich doch bitte drav oder dravi, aber sicher nicht den vollen Namen ausschreiben, das ist Zeichenverschwendung!
Dafty
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Fledermaus 50 Jahre alt Wink
Beiträge: 137



Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 26.Februar.2007, 10:12:36 »

*Dravere Silvanus zustimm* als Furry bezeichne ich nur wesen die ein Fell besitzen. und da gehören Drachen mit ihren Schuppen nunmal nicht dazu. Deswegen fällt der begriff hier warscheinlich auch nicht so oft. Es ist ja schließlich ein Drachenforum und kein Furryforum.... aber nur damit ihr es wisst. ich bin ein Furry ;P denn Fledermäuse haben ein Fell /,\^.-.^/,\
Gespeichert

Vielleicht öffnet sich ja die Erde, es wäre mir ein Fest. und verschlingt die rechten Parolenfressen und den ganzen dreckigen Rest.
Vielleicht gibt es sie ja wirklich, die große Gerechtigkeit. Wo jeder bekommt, was er verdient. Es wäre höchste Zeit.
Dann steigen die guten Menschen als Engel zum Himmel hinauf... ich warte immernoch darauf

http://www.planet-bleep.de/geruechte/?view=add&userid=23qo6l427t
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.649



Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 26.Februar.2007, 11:09:00 »

Durch mein regelmäßiges beisammensein mit Furrys kam es schon vor, dass ich als solcher bezeichnet wurde und mittlerweile bin ich soweit mich wehement dagegen zu wehren zu sagen ich bin KEIN Furry, KEIN Scaly oder sonst irgendwas. Und dieses "dagegen wehren" ist fast schon krankhaft. Ich weiß auch nicht warum ich mich gegen den Begriff so wehre.
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Weisser Drache
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Eisdrache
Beiträge: 1.901



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 26.Februar.2007, 12:25:53 »

@Dravere Silvanus

Sagen wir, weniger die Welt geht unter, als die Welt wie wir sie kennen. Smiley Hört sich weniger Apocalyptisch an.

Und ob ich ein weisser oder schwarzer Drache bin, verzeih mir, aber das weiß ich selbst nicht.
Gespeichert

Nothing will survive.
Not your parents.
Not your children.
Not even stars.
Mendox
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Schwarzdrachin, 1118 Jahre
Beiträge: 2.678


Blackdragons - my love, my passion, my fate


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 26.Februar.2007, 13:09:16 »

Furrys... *grmlt* Ich kann Furs ned leiden. Die sind nicht mal wert dass man auf sie draufsteigt. Ich selber bin definitiv KEIN Furry und habe zu denen nen schlechten Bezug aus persönlichen Gründen, wobei es auch Ausnahmen gibt... *schwingenzuck* Mehr kann ich grad ned dazu sagen.
Gespeichert

Aal kogaan los ved zeymah mahfaeraak...

Wie im Mantel tief geborgen,
fühl ich mich in schwarzen Schwingen,
werde niemals mich mehr Sorgen,
lass mich nie mehr nieder ringen.
(Auszug aus einem Gedicht von Marion Beier)

Dravere Silvanus
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 788



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 26.Februar.2007, 14:15:11 »

Zitat von: "Weisser Drache"
@Dravere Silvanus

Nenn mich bitte Dravere ... oder Drav ... oder Dravi ... Wink

Zitat von: "Weisser Drache"
Sagen wir, weniger die Welt geht unter, als die Welt wie wir sie kennen. Smiley

Da stimme ich dir definitiv zu. Vor allem zerfällt sehr viel Kultur, welche unsere Gesellschaft geprägt und zusammengehalten hat. Es wird meiner Meinung nach auch noch sehr markante Änderungen in der Lebensweise geben, wie wir sie kennen. Hoffentlich nicht zu markant!

Zitat von: "Weisser Drache"
Und ob ich ein weisser oder schwarzer Drache bin, verzeih mir, aber das weiß ich selbst nicht.

Hmmm ok .... also ... Mister Gray (nicht Gay Wink ) Dragon Cheesy Tongue

Grüssli
Gespeichert

Im ganzen Glaubenskrieg gibt es nur eine Antwort: Der Tod!
-------------
Nennt mich doch bitte drav oder dravi, aber sicher nicht den vollen Namen ausschreiben, das ist Zeichenverschwendung!
Weisser Drache
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Eisdrache
Beiträge: 1.901



Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 26.Februar.2007, 17:49:32 »

Wäre grau nicht auch die passende Farbe für jemanden wie mich. interessanter Gedanke.
Gespeichert

Nothing will survive.
Not your parents.
Not your children.
Not even stars.
arakis
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 533



Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 26.Februar.2007, 19:56:23 »

Ich glaube, die Leute, die den Begriff Furry entwickelt haben, haben es nicht beabsichtigt, nur Leute damit zu bezeichnen, die draußen an der Leine gehen, an Laternen pinkeln und aus dem Napf essen.
Ich denke, es ist schon eher, diese Art der Identifikation gemeint, wie es in dem Video zu sehen ist. Just fun, eben Wink

@Weißer Drache: das ist irgendwie schon glaube ich der fünfte "Untergangs-Prophezeiungs-Post", den ich von dir lese.
Ich wills nicht werten, mir fällts nur auf...

Also wenn ich mal ganz salopp drüber nachdenke, gilt das Ganze doch eigentlich nur dem Lebensgefühl. Spaß haben, wies ja schon in dem Furbase-Text steht.
Gespeichert

Weisser Drache
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: Eisdrache
Beiträge: 1.901



Profil anzeigen
« Antworten #17 am: 26.Februar.2007, 19:58:49 »

Hm, was soll man gegen ein Gefühl tun, dass so tief in einem Sitzt?...


Ja, ich sehe es ebenso, "Furry" bezeichnet ein Lebensgefühl, so wie es das Drache sein für mich ist.

Eine Einstellung, keine Tatsache.
Gespeichert

Nothing will survive.
Not your parents.
Not your children.
Not even stars.
arakis
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 533



Profil anzeigen
« Antworten #18 am: 26.Februar.2007, 20:17:42 »

Das ist wohl die Frage, die jeder für sich mit wachender Lebenserfahrung beantwortet.
Gespeichert

King Taibu
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 101


Profil anzeigen
« Antworten #19 am: 26.Februar.2007, 22:17:28 »

Zitat von: "Mendox"
Die sind nicht mal wert dass man auf sie draufsteigt.


Ich fürchte das ist mir jetzt wirklich zu hart.
Ich kann verstehen, das man mit Einzelpersonen einer Gruppe schlechte
Erfahrungen gemacht hat. Aber diese Art von Verallgemeinerung ist
nicht tragbar (vor allem von einem Mod). Finde ich persönlich ziemlich enttäuschend.
Bitte daher um Löschung meines Accounts.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 6   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS