--- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: (30) | Devena (30) | Sneakpaw (36) | Dragonface (55) | Morghus (33) | honiahaka10 (27) | Kim (22) | Tinkerbell (55) |
TheDragonworld Drachenburg Board
16.November.2018, 15:26:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Behinderung  (Gelesen 2123 mal)
Pilar
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 476



Profil anzeigen
« am: 13.Januar.2009, 11:41:42 »

Ich wollte hier mal Fragen. Wie stellt ihr euch das Leben mit einer Behinderung vor. Was würdet ihr unter einen Behinderten verstehen und wie reagiert ihr wenn euch ein behinderter auf der straße begegnet.
Gespeichert

Seit dem 5.April 2008 kann ich bestätigen, das blau keine Farbe sondern ein Zustand ist.

Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 13.Januar.2009, 17:34:54 »

Das mit dem Vorstelln is schwer,das kann wohl niemand wirklich der nie die Behinderung hatte.
Das verhalten,wenn ich ihm begegne? Ignorieren. Ales andre würde ich mir als Behinderter von Passanten nicht wünschen. Beleidigen fänd ich beschissen,wenn der typ nicht grade anfängt und bevormunden (also ihm einfach helfen wolln)würd ich als Behinderter,auch als ne art verspottung sehn.
und,Behindert sind wir alle,auf die eine oder andre weise  Wink
Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Auruliyuth
Verwaltung
********
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Drachin... relativ alt
Beiträge: 1.777


dezent neugierig (Katalysator)


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 14.Januar.2009, 14:00:49 »

Eigentlich wollte ich gar nichts dazu schreiben.
Denn ich weiß nicht genau wo eine Behinderung beginnt und wo "normal sein" endet.
Wenn ich nen Fuß im Gips habe oder ohne Brille etwas sehen soll, bin ich auch schon behindert/eingeschränkt in meiner Tätigkeit. ^^

Für mich ist erst einmal jeder er selbst.
Sicher, man hat bestimmte Vorstellungen von jemandem oder etwas. Deshalb mache ich mir oft noch ein zweites oder drittes Bild von jemandem, und auch dann kann es sein, dass sich meine Meinung später nochmal ändert.

Aber wenn ich im Alltag (auf der Strasse, im Wartezimmer, bei der Arbeit...) auf Behinderte (körperlich oder geistig) treffe, sind es in erster Linie Mitmenschen von mir.
Mögen sie auch irgendwo eine Schwäche haben, gleichen sie diese meistens woanders wieder aus.

Manche sehen dadurch die Welt mit anderen Augen (gilt im übertragenen Sinne auch für Blinde) =)
... und dafür bewundere ich sie.

feurige Grüße
Auru

my Cents ^^
Gespeichert

Niveau ... ist keine Handcreme Wink

Für Jene, die an Drachen glauben, ist keine Erklärung nötig
Für Jene, die nicht an Drachen glauben, ist keine Erklärung möglich


 
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.588



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 18.Januar.2009, 20:13:41 »

ich beziehe mich mal körperliche behinderung:
ich hatte schon kurzzeitige behinderungen durch verletzungen wodurch ich jene die behinderungen haben nur bewundern kann damit leben zu können.
ich reagiere oft helfend auf behinderte, aber - ich weiss, dass kann unangehm sein - auch neugierig. teilweise fasziniert mich die fähigkeit trotzdem "normal" zu leben 
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Pilar
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 476



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 19.Januar.2009, 12:40:53 »

Stimmt bei dir und Melli muss ich eigendlich innerlich immer grinsen. Wenn dann die Frage gestellt wird:" Haben wir Strohhalme?"  Zum Thema normales Leben. Nun was würdest du machen, würdest du dich hängen lassen wenn du beispielsweise meine Behinderung hättest?
Gespeichert

Seit dem 5.April 2008 kann ich bestätigen, das blau keine Farbe sondern ein Zustand ist.

TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.588



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 19.Januar.2009, 13:16:11 »

nein, ich würd versuchen das beste daraus zu machen ... wie ich es bei dir auch das Gefühl habe
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Pilar
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 476



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 20.Januar.2009, 12:32:42 »

Stimmt ich versuche Schlichtweg damit zu leben. Ich werde es wahrscheinlich mein ganzes Leben lang haben und eherlich gesagt ich könnte mir nicht vorstellen ohne diesen negativ Effekt zu leben und um ehrlich zu sein hab ich schon einige Lustige Sits damit auch schon gehabt.
Gespeichert

Seit dem 5.April 2008 kann ich bestätigen, das blau keine Farbe sondern ein Zustand ist.

Januce
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Katze
Beiträge: 2.015


Miau!


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 31.Januar.2009, 20:18:53 »

Ist es nicht genauso wie jeder andere Mensch auf dieser Welt lebt?!
Man lernt mit seiner Behinderung umzugehen, man nimmt sie an.
Wie sollte jemand sonst sein Leben bestreiten?!

Gespeichert





Als die Erde erschaffen wurde, da waren es die Katzen, die als die ersten Lebewesen das Paradies bevölkerten. Und als die Nacht gemalt worden war und die Sterne in grellen Blitzen geboren wurden, da verfolgten die Katzen das Schauspiel, und das Licht, das sie sahen, brannte sich auf ewig in ihre Augen. Deshalb können die Katzen im Dunkeln sehen, und deshalb leuchten ihre Augen wie Edelsteine in der Schwärze der Nacht. Es ist das Licht der ersten Sterne, das noch immer in ihnen gefangen ist.

Christoph Marzi, „Die lügenhafte Liebe der
ExUser1472
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.113


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 05.Februar.2009, 00:37:51 »

Ich denke es kommt darauf an, ob man eine Behinderung durch einen Unfall bekommen hat (und in welchem Alter), oder damit geboren wurde. In letzterem Fall nimmt man seine Behindrung vermutlich als normal - solange die Mitmenschen einen nicht deswegen fertig machen. Ich kenne einen Behinderten der auf dem Stand eines Dreijährigen ist-geistig. Körperlich wird er bald dreißig.
Ich weiß nicht, wieviel er mitbekommt, aber er scheint zumeist glücklich zu sein. Meiner Meinung nach kommt es auf die Wahrnehmung jedes einzelnen Menschen an, was er oder sie für "normal leben" hält.

Gespeichert
Pilar
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 476



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 05.Februar.2009, 13:22:13 »

So einen Fell kannte ich auch.

ich hab auch einen gekannt dessen Behinderung auf den ersten Blick einfach nur Nervig war. also nicht nur das die Motorik ähnlich meiner ist er hat auch verschieden Menschen immer Spitznamen gegeben und sie auch auf der Straße so gerufen.

Interessant war aber genau dieser teil er hat nicht nur sich über 100 Personen gemerkt und ihre Spitznamen sondern auch den Eventkalender von Wien Runtergeratscht. Wenn du wissen wolltest wo was los war der hat dir ne Liste aufgezehlt und erst Luftgeholt wenn er fertig war.

Hut ab
Gespeichert

Seit dem 5.April 2008 kann ich bestätigen, das blau keine Farbe sondern ein Zustand ist.

wingstorm
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Hmm ...
Beiträge: 234



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 01.März.2009, 19:09:30 »

Ich hab bisher gute Erfahrungen mit Behinderen gemacht. Sie sind meist menschlicher als "gesunde" Menschen.
Gespeichert
Pilar
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 476



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 02.März.2009, 09:09:55 »

Ja stimmt Wingstorm. Das lliegt meist daran das sie andere Erfahrungen gemacht haben als gesunde menschen. Deshalb wirken viele Menschlicher ^^"
Gespeichert

Seit dem 5.April 2008 kann ich bestätigen, das blau keine Farbe sondern ein Zustand ist.

wingstorm
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Hmm ...
Beiträge: 234



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 03.März.2009, 19:14:57 »

Hey, Pilar. Ich weiß nicht, was du ausbrütest, aber ich will meinen besten Kritker nicht verlieren, ja?  Cry
Gespeichert
Pilar
Bewohner
*****
Offline Offline

Beiträge: 476



Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 04.März.2009, 09:58:57 »

Oh hmm *rotwerd* nein ich verschwinde schon nicht zumindest nicht spurlos. Aber danke das du das jetzt gesagt hast das beudet mir viel Wingi
Gespeichert

Seit dem 5.April 2008 kann ich bestätigen, das blau keine Farbe sondern ein Zustand ist.

Marée
Neuankömmling
****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Drachin
Beiträge: 25



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 04.März.2009, 12:28:12 »

Ich habe im Rahmen meiner DLRG Arbeit schon mehrmals das Behindertenschwimmen (Schwimmlernunterricht) mitgemacht. Dabei waren Trisomie 21 Teilnehmer und auch einige mit körperlichen Behinderungen. Wenn man seine eigene Scheu was "falsch" zu machen abgelegt hat, dann ergibt sich ein ganz normales Miteinander. Es sind alles Menschen. Sie haben nur einige Besonderheiten, die nicht unbedingt als Nachteil zu sehen sind. Was mich bei den geistig Behinderten immer wieder freut ist, dass sie sowas von grundehrlich sind. Da könnte sich so mancher "Normale" noch eine gewaltige Scheibe abschneiden.
Beim Schwimmen kann ich nicht die gleichen Standards anlegen wie bei geistig oder körperlich Gesunden, aber das lernt man schnell und dann ist alles wieder "normal".
Mir macht es immer wieder Spaß mit ihnen zu arbeiten, denn es sind einfach liebe, nette, freundliche Menschen.
Gespeichert
daM1keX5
Neuankömmling
****
Offline Offline

Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 10.März.2009, 14:00:22 »

Beschissen,wenn der typ nicht grade anfängt und bevormunden lso ihm einfach helfen wolln würd ich als Behinderter,auch als ne art verspottung sehn.  ales andre würde ich mir als Behinderter von Passanten nicht wünschen. Beleidigen fänd icH.



___________________________
Technologie Welt Von Spaß
Gespeichert
wingstorm
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Hmm ...
Beiträge: 234



Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 18.April.2009, 23:03:34 »

Jeder hat eine Seele. Wenn der Körper ein Defizit hat, ist deswegen die Seele nicht behindert. Auch bei geistigen Problemen liegt das Problem im Hirn und nicht an denjenigen selbst. Das sollte man nicht vergessen.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS