--- GEBURTSTAGE HEUTE: Belaninar (35) | --- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: sanna (33) | Bluefire Dragon (21) | Ayron (31) | Luxos (29) | Delectra (30) | Luna (43) | Wing (31) | Reigen (33) | Erddrache (32) | Baldura (30) | Whitedragon (32) | Dragonborn (19) |
TheDragonworld Drachenburg Board
18.September.2019, 01:42:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Grundsätzliche Gedanken zu privaten Foren, Respekt und Netiquette  (Gelesen 1723 mal)
Azrael
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Gargoyle
Beiträge: 174


Roter Gargoyle


Profil anzeigen
« am: 03.Mai.2011, 22:23:40 »

Aus gegebenem Anlass halte ich es für notwendig ein paar grundsätzliche Betrachtungen zu privaten Foren bzw. privaten Webseiten zu posten. Privat meint hier „von einer Privatperson unentgeltlich betrieben“.

Ich betrachte den Webspace bzw. den Server, den eine Privatperson betreibt, bzw. mietet, als das private Eigentum bzw. als den privaten Besitz dieser Person. In etwa so wie eine Mietwohnung oder ein Haus. Wenn diese Person dort eine Plattform betreibt, auf der sich andere Personen austauschen können, ist es demzufolge in etwa so, als erlaubt diese Person anderen Leuten sich bei ihm/ihr in der Wohnung oder im Haus zu treffen um zu diskutieren.

Daraus ergeben sich ein paar wichtige und wie ich meine essentielle Umstände:

Niemand hat grundsätzlich ein Recht darauf sich auf privatem Grund eines anderen (ich betrachte hier Webspace als virtuellen privaten Grund) aufzuhalten. Die Person, welche die Plattform betreibt, erlaubt lediglich Dritten, diese zu betreten und zu nutzen. Man ist also bei dieser Person zu GAST.

Betritt also eine Person den Privatbereich einer anderen Person, so gibt es gewisse, allgemein anerkannte und im Allgemeinen auch praktizierte Verhaltensregeln, an die sich jeder Gast zu halten hat.

Dies beginnt bei dem grundsätzlichsten und wichtigsten Element jeglicher sozialer Interaktion: Respekt

  • Respekt dem Gastgeber gegenüber.
  • Respekt den häuslichen Gepflogenheiten des Gastgebers gegenüber.
  • Respekt den anderen Gästen gegenüber
.

Bei jemandem zu Gast sein zu dürfen ist kein Recht, dass man einfach hat.
Es ist Privileg und Vertrauensvorschuss von Seiten des Gastgebers!

Diese Betrachtung ist absolut essentiell und wird speziell in Internetforen immer öfter ausser Acht gelassen. Ist man zu Gast in einem privaten Forum, unterwirft man sich mit seiner Anmeldung den Gepflogenheiten und der Etikette des  Forums und bekommt die vorerst zeitlich unbegrenzte Erlaubnis aktiv am Forum teilzunehmen. Dies hat genauso eine Selbstverständlichkeit darzustellen, wie sie es im Allgemeinen bei einem physikalischen Besuch im Haus eines Anderen darstellt. Es ist Teil guter Erziehung und gesundem Verstandes.

Dass es in Internetforen dafür oft einer speziellen Netiquette-Seite bedarf, der man zustimmen muss bevor man sich anmeldet, ist im Grunde eine Schande und eine Bescheinigung für die Unverantwortlichkeit, soziale Unfähigkeit und Respektlosigkeit vieler User. Vieles von dem, was einem Gast bei einem Real-Life-Besuch niemals in den Sinn kommen würde zu sagen oder zu tun, scheint im Internet völlig normal.
Die Sicherheit der eigenen vier Wände, die Entfernung zum Gegenüber und die vermeintliche Anonymität, die im Internet herrscht scheint für viele ein Freibrief zum offenen Ausleben der eigenen sozialen Unverträglichkeiten zu sein. Letztendlich zeugt derartiges Verhalten aber lediglich von erheblichem Mangel an Rückgrat und Integrität. Asoziales Verhalten wird im Internet zur Kunstform der geistig Armen erhoben und als „völlig normal“ verkauft.

Jeder Gastgeber hat das Recht Gäste, die sich nicht an die Verhaltensregeln und Gepflogenheiten halten, andere Gäste stören, Unfrieden stiften oder sich auf andere Art und Weise danebenbenehmen darauf aufmerksam zu machen und aufzufordern, dieses Verhalten zu unterlassen. Jeder Gastgeber hat ebenso das Recht solchen Störenfrieden das Privileg seiner Gastfreundschaft zu entziehen. Der Gastgeber hat nicht die Pflicht sich dafür bei der betreffenden Person oder anderen Gästen zu rechtfertigen oder gar zu entschuldigen.

Das klingt möglicherweise ein wenig wie ein Gesetzestext. Wenn man sich kurz darüber Gedanken macht, und sich in eine Situation denkt, in der man daheim Besuch von 5 Leuten hat, und einer sich ständig danebenbenimmt, wird man schnell feststellen, dass man sich diese Rechte nicht nehmen lassen würde.

Vielleicht denkt sich der ein oder andere beim schnellen Darüberlesen jetzt, dass diese oben genannten Punkte sehr überheblich und ja der Freibrief zum Aufbau einer Diktatur sind. Diese Punkte mögen überheblich kingen, haben damit jedoch absolut nichts zu tun – diese Rechte hat JEDER Gastgeber und sie werden auch im richtigen Leben genauso praktiziert. Es mag Soziotope geben, in denen das nicht der Fall ist, aber in denen möchte man sich im allgemeinen nicht freiwillig aufhalten.

Um es auf den Punkt zu bringen: In seinem privaten Bereich kann jeder, solange es sich in gesetzlich legalem Rahmen bewegt, machen was er für richtig hält! Jeder Gast, dem das nicht zusagt hat jederzeit die Möglichkeit zu gehen und sollte, anstatt Streits vom Zaun zu brechen, diese Möglichkeit sich und anderen zuliebe auch wahrnehmen.

Jeder Gast hat, so meine ich, das Recht - und im Normalfall auch die Möglichkeit - konstruktive Kritik in einer, der Etikette angepassten Form zu äussern. Der Gast hat zu akzeptieren und vor allem zu respektieren (!), wenn der Gastgeber diese Kritik nicht beherzigt.

Um das Ganze mal hier auf dieses Forum umzumünzen:

Draco bezahlt, aus eigner Tasche den Teil des Servers auf dem, unter anderem, die Dragonworld liegt.
Draco stellt, gemeinsam mit Leuten die ihn dabei unterstützen, unentgeltlich jedem der Interesse hat eine Diskussionsplattform zur Verfügung. Diese Plattform würde es so in dieser Form ohne Draco nicht geben. Es gäbe vielleicht ein anderes Drachenforum, aber eben nicht dieses.
Draco stellt, um oben ausgeführtes hier anzuwenden, einen Teil seines Privatgrundes – wenn auch virtuell – jedem der dieses Angebot nutzen möchte zur Verfügung.
Draco und seine Moderatoren führen hier, obwohl sie JEDES RECHT dazu hätten, diese Seite nicht mit „Eisener Faust“.
Draco macht so gut wie nie von seinem Recht gebrauch, Gäste, die sich hier (immer wieder und immer öfter) danebenbenehmen, zu entfernen.

Als Dank für den Aufwand, die Geduld, die Zeit und den Möglichkeiten, die Draco den Leuten hier bietet, werden er und seine Moderatoren immer wieder offen Angegriffen und zum Teil sogar beleidigt. Dieses Verhalten ist (wenn man die obigen Ausführungen gelesen und verstanden hat) logischerweise für mein Empfinden absolut inakzeptabel. Wie eine geistig einigermassen klare und vor allem erwachsene Person sich diese Frechheiten herausnehmen kann, ist mir rätselhaft. Ich denke, das eine geistig klare und erwachsene Person so etwas auch in der Regel nicht macht. Der Schluss der sich daraus ergibt bedarf keiner weiteren Erläuterung.

Ich würde jedem, der meint, dass die Freiheiten die er/sie sich hier herausnimmt sein gutes Recht sind, wärmstens empfehlen diese einmal Real-Life auf die Probe zu stellen. Besucht jemanden und sagt ihm, dass ihr die Art und Weise wie er seinen Haushalt führt sch...e findet. Wenn er dann sagt, dass ihr euch ein wenig am Riemen reissen sollt, sagt ihm, dass ihr es sch...e findet, wie er auf Kritik reagiert und dass er euch den Mund verbietet. Wenn er euch dann rauswirft, beschimpft ihn als Diktator und dafür, dass er keine freie Meinungsäusserung zulässt. Ich denke ihr werdet alleine schon beim Gedanken daran, das so zu machen feststellen, wie sinnentleert und armseelig das eigentlich ist, und wie sehr ihr euch dabei zum Affen machen würdet.
 
Einige der hier Anwesenden Personen scheinen zu meinen, das Internet sei ihre Spielwiese und das Forum herrenloses Allgemeingut auf dem der, der am lautesten schreit das Platzrecht hat. Sie meinen jedem ihre noch so geistig verarmte Meinung aufdrücken zu können, dürfen und müssen. Dem ist nicht so! Es ist traurig, dass es offenbar notwendig ist, etwas, das man so selbstverständlich in seiner Erziehung gelernt haben sollte, hier tatsächlich noch einmal erklären zu müssen.

Abschliessend bleibt für mich zu sagen:

Ihr seid zu Gast hier.
Verhaltet euch wie Gäste und freut euch darüber, dass ihr hier die Möglichkeit habt, euch über Themen auszutauschen, über die ihr anderswo in der Form vielleicht nicht reden könnt. Akzeptiert und respektiert den/die Gastgeber und deren Entscheidungen. Akzeptiert und Respektiert die anderen Gäste und deren Recht sich hier wohlfühlen zu dürfen.

Macht euch bewusst, dass das, was ihr hier habt, kein gottgegebenes Recht und erst recht keine Selbstverständlichkeit ist!

Wenn euch Dinge hier nicht gefallen, dann könnt ihr jederzeit gerne konstruktive Kritik, Anregungen und Ideen einbringen. Ihr seid sogar aufgefordert dies zu tun! Fühlt euch nicht persönlich angegriffen oder ignoriert, wenn diese dennoch nicht umgesetzt werden.

Hört auf euch selbst so wichtig zu nehmen, dass ihr glaubt euch hier über Gebühr aufregen zu müssen wenn euch was nicht passt. All denen, die in der Lage sind sich an ganz selbstverständliche Grundregeln der sozialen Interaktion zu halten, verderbt ihr damit den Aufenthalt!

Wenn euch die Art und Weise wie dieses Forum geführt wird nicht zusagt, dann ist das völlig OK. Ihr seid deswegen keine Narren, Arschlöcher oder sonstwas. Jedem gefällt etwas anderes. Niemand zwingt euch, in einem Forum rumzuhängen in dem es euch nicht gefällt! Tut also nicht so, als wäre das der Fall und ihr müsstet unbedingt was dagegen tun.

Bitte geht in dem Falle wo anders hin. Macht euer eigenes Forum und gestaltet es nach euren Wünschen und Ideen – so wie ihr es für richtig empfindet. Wenn ihr dort dann mit Leuten zu tun habt, denen das was ich hier gerade geschrieben habe vollkommen egal ist, dann werdet ihr schnell merken, wie gut es doch eigentlich ist, die oben genannten Rechte als Gastgeber zu haben.

Unterlasst es, euch hier einzufinden um euren Unmut über etwas, was euch zur gratis zur Verfügung gestellt wird kundzutun. Das ist unterste Schublade und zeugt von sehr primitivem Niveau. Zumal ein Forum wie dieses öffentlich einsehbar ist, tut ihr euch damit selbst ohnehin keinen Gefallen, da jeder mitlesen kann, wie unqualifiziert ihr euch verhaltet.

In diesem Sinne:
Auf ein gutes Miteinander!

Azrael

Edit: Tippfehler
« Letzte Änderung: 04.Mai.2011, 09:38:54 von Azrael » Gespeichert

Holieness is in right action and courage on behalf of those who cannot defend themselves - and goodness. What you decide to do every day makes you a good person - or not.
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.624



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 03.Mai.2011, 22:53:38 »

Meine Grundsätzliche Meinung kennst du ja ... vom Hausrecht mache ich kein Gebrauch, weil ich eben für andere zur Verfügung stelle und mir selbst keine wirklichen Rechte einräume, außer meine Ideen und Visionen umzusetzen. Aber dennoch deine Aussagen find ich sehr gut und regen vielleicht den einen oder anderen zum Nachdenken an.
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Velandora
Dragonworld Moderator
*******
Offline Offline

Wesen & Alter: Halbblut  seeeeeeehr alt
Beiträge: 581


Avatar by Neomae


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04.Mai.2011, 11:39:23 »

Ich finde dass du ausdrückst was sich einige andere hier auch denken...sicher nicht alle, aber einige. Es scheint leider wirklich so, als ob es ohne ein gewisses Maß an Regeln nicht geht, was ich echt schade finde. Aber leider ist es der Fall und einigen ist scheinbar nicht bewußt welche Arbeit hier einfließt (und das unentgeltlich), und wieviel Mühe sich die Administration gibt, einen Platz zum Wohlfühlen zu schaffen.
Es ist halt auch für die Moderation etwas schwer Grenzen zu ziehen, weil es keine Anhaltspunkte gibt, was jetzt erlaubt ist und was nicht. Grundsätzlich sollte ja ein gewisses Maß an Respekt vorhanden sein, aber nichtmal das funktioniert bei einigen wies scheint, ohne dass man es schriftlich festhält.

Was einige noch vergessen, ein Großteil des neuen Moderationsteams, ist eben genau das, NEU! Ich kann doch nicht erwarten dass alles von Anfang an wie am Schnürchen klappt, wenn sich das Team auch erst mal einspielen muss. Wir versuchen hier was Großes zu schaffen, und Fehler gibt es auch in Teams die schon seit Jahren miteinander arbeiten. Es sollten sich einige an der Nase nehmen, und die Situation von mehreren Seiten betrachten.
Diejenigen die sich selber absolut keine Fehler zugestehn, und meinen da sind immer die andern Schuld, sind auch die die am meisten auf Fehlern anderer rumhacken.

Ich finde auch den Wohnzimmervergleich gut, denn nichts anderes ist es.

Genügend Individuen hier raunzen weil was nicht passt, würde es TheDragon [C] aber irgendwann zuviel, und er würd das Forum nicht mehr betreiben, würden vermutlich die gleichen Leute auch raunzen. Nur dass sie sich das großteils selber zuzuschreiben hätten und einen Platz an dem sie ihre Meinung vertreten können und Kontakte knüpfen verloren hätten.

Soviel mal fürs Erste von mir.

Gespeichert

Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist.
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.624



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 05.Mai.2011, 12:53:55 »

Nach längerem Nachdenken wäre es für das Wohl der DW vielleicht wirklich besser diesen Post herzunehmen, sich darüber Gedanken zu machen und etwas davon in die "Führung der DW" einfließen zu lassen.
Ich mag es nicht als meine Wohnung ansehen und mir keine persönlichen Vorteile herausnehmen ... aber wenn ich ein Event veranstalte und eine Location anbiete und es gibt Unruhestifter, die das Event stören so würde ich auch dafür sein, dass diese das Gelände verlassen.
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS