--- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: Dragon of the Darkness (29) | Aki ra (38) | basti (29) | Lanx (28) | Kazzador (37) | Venetor (75) | arakis (35) | The Crow (32) | Kaja (32) |
TheDragonworld Drachenburg Board
09.Juli.2020, 11:00:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Der Kampf zwischen Vernunft und Gefühl  (Gelesen 1335 mal)
Velandora
Dragonworld Moderator
*******
Offline Offline

Wesen & Alter: Halbblut  seeeeeeehr alt
Beiträge: 581


Avatar by Neomae


Profil anzeigen
« am: 30.Januar.2013, 05:57:41 »

mir war mal wieder langweilig^^


Die Vernunft flüstert: „Du bist noch nicht so weit. Überstürze nichts sonst machst du mehr kaputt als du erschaffen kannst. Und das lohnt doch nicht, hab ich recht?“   „Ach was weiß DIE denn schon? Du platzt doch schon fast vor Verlangen und Sehnsucht. Tu endlich was dich glücklich macht.“, schreit das Gefühl und fuchtelt mit geballter Faust durch die Luft.
„Du hast so viel aus deinem Unterbewusstsein auszugraben und alles was dort verschüttet unter der Zeit schlummert, will heraus, wartet darauf dass du den Staub abwischt und die Bücher deines Unterbewussten öffnest um abschließen zu können.“ , raunt mir die Vernunft ins Ohr, dabei schlüpfen viele Gedanken durch meine Gehörgänge und je weiter sie sich meinem Bewusstsein nähern, desto lauter werden sie.
„Lass dich nicht beirren, die Vernunft ist nur antrainiert, sie wurde dir von klein auf eingeimpft um dich klein zu halten. Fühlen konntest du schon vor deiner Geburt. Was ist denn die Vernunft schon? Ein Kerkermeister der mich, das Gefühl, in seinen Käfig sperren und dich zu einer Marionette deiner Umwelt verwandeln soll.  Willst du das zulassen?“ dringt es durch meinen Körper und beschert mir Gänsehaut  die  eiskalt meinen Rücken entlang kriecht. Eine Empfindung  die zugleich schön und erschreckend ist.
„Wenn du nicht warten kannst, wirst du kläglich scheitern und dich am Ende  selbst verlieren.“, sagt die Vernunft leise aber beharrlich.
„Wenn du zu lange wartest, wirst du verlieren wonach dir so sehr verlangt und letzten Endes wirst du nicht glücklich sein!“, kreischt das Gefühl.
„Müsst ihr immer streiten? Ihr wisst wie sehr mich das durcheinanderbringt. Ich kann nicht euch beiden folgen, zumindest nicht ganz. Wie wärs mit einem Friedenspakt?“ murmle ich vor mich hin und streiche über meine schmerzende Stirn.
„Das ist lächerlich“, winkt die Vernunft ab: „wie soll ich, die so herrlich und besonnen ist, mit einer streitbaren, unsteten Emotion im Einklang existieren?“ Auch das Gefühl belächelt mich für meinen Vorschlag: „Du glaubst doch nicht ernsthaft  dass ich mit der Vernunft, die mich einsperrt und mich lähmt  in Harmonie leben kann?“
„Gerade du, Vernunft solltest es besser wissen. Dass man auch mit denjenigen auskommen muss, die eigentlich unerträglich sind. Und du, Gefühl, hast mir schon oft gezeigt welchen Weg ich gehen soll, und mich dann in der Dunkelheit allein gelassen, gefangen und eingesperrt in einem Meer deiner Selbst.“ , schnauze ich den beiden entgegen, genervt von ihrer ständigen Präsenz und dem Chaos dass sie in mir veranstalten.
Dann sind sie still, nur einen kurzen Moment, und der Streit um meine Seele beginnt von vorne.

Gespeichert

Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist.
Auruliyuth
Verwaltung
********
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Drachin... relativ alt
Beiträge: 1.778


dezent neugierig (Katalysator)


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 03.Februar.2013, 23:50:17 »

Interessantes Zwiegespräch, gute Darstellung

*kralle hoch* Smiley
Gespeichert

Niveau ... ist keine Handcreme Wink

Für Jene, die an Drachen glauben, ist keine Erklärung nötig
Für Jene, die nicht an Drachen glauben, ist keine Erklärung möglich


 
Xeudus
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Schattendrache
Beiträge: 155


Schatten ist nicht Finsternis


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04.Februar.2013, 03:37:52 »

Ich mag es auch irgendwie. Als ich es laß, habe ich automatisch versucht dies auf andere ähnliche Aspekte zu übertragen. Der Geist umarbeitet dies und schon denkt man man hätte eine Antwort, die auf alles passt und ehe man sich versieht ist diese so flach, dass sie nicht stimmen kann. Schon sind wir wieder beim Anfang... Welchen? Den des meinigen gedankens und angelus, wie sie doch so verschieden sind.

Ich liebe solche Spielerein...
Gespeichert
Velandora
Dragonworld Moderator
*******
Offline Offline

Wesen & Alter: Halbblut  seeeeeeehr alt
Beiträge: 581


Avatar by Neomae


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 04.Februar.2013, 07:11:44 »

Danke für euer Feedback *freu*
Ich wollte ne objektive Meinung dazu weil ich mit ein paar meiner Kurzgeschichten ne Lesung bei ner Kunstausstellung halten soll und freu mich riesig dass es so gut ankommt. Smiley
« Letzte Änderung: 04.Februar.2013, 07:23:02 von angelus » Gespeichert

Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS