--- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: Kaja (36) | Draco flameus (36) | (46) | Macmoc (35) | Dragonfire (33) | Gashodur (38) | Prudent Dragon (35) | Auruliyuth (58) | Lukela (24) |
TheDragonworld Drachenburg Board
14.Juli.2024, 18:46:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Kontakt zu Drachen auf einer "Spirituellen" Ebene  (Gelesen 697 mal)
Gashodur
Neuankömmling
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 29



Profil anzeigen
« am: 08.Mai.2024, 23:24:24 »

Ich bin ja schon seit längerem auf der Suche nach "Antworten".

Dabei bin ich natürlich auch auf die Themen... wie soll ich es sagen "Spirituelle Drachen" "Drachen in anderen Dimensionen" "Drachen in anderen Existenzebenen" gestoßen.

Im Kern geht es den Personen, die hierzu Dinge veröffentlichen, darum, dass sie behaupten, Kontakt zu Drachen zu haben. Zwar nicht in "Körperlicher Form", aber mehr auf einer
Spirituellen Ebene. Sie können mit den Drachen sprechen, aber jetzt (mal ganz einfach gesagt) sich als Mensch nicht einfach auf den Drachen(rücken) setzen und ein paar Runden fliegen.

Durch meine Suche fand ich eine Autorin, die erst vor kurzem (< / = wenige Jahre zurück, vielleicht sogar erst letztes Jahr) ein Buch zu diesem Thema veröffentlicht hat. Auch hat sie eine Website,
auf der sie ihren "Kontakt" zu den Drachen beschreibt, und auch betont, dass sie eigentlich nicht auf der Suche nach solchen Dingen war, sondern... sich die Drachen ihr gezeigt haben, als Ihr Geist
dafür empfänglich gewesen ist, und eben mit ihr kommuniziert hätten.

Da ich momentan wieder ziemlich stark meine "Drachen-Sachen" brauche, und mir Hörspiele anhöre, stieß ich unter den ganzen Ergebnissen auf ein Hörspiel, in dem es auch um so eine ... "Sitzung",
wenn man es so nennen möchte, ging. Dabei spielten verschiedene Leute Sprecher / Sprecherin, und spielten die Situation nach. Es ging um einen alten Drachen, der auf der Erde ist, sich aber versteckt,
weil die Menschen noch nicht bereit seien für Drachen. Es gab sogar eine konkrete Ortsangabe, wo man ihn finden könne... jedoch würden ihn dort die meisten Menschen nicht erkennen, da er sich in
einem "Energiefeld" versteckt oder so.

Was ich von der ganzen Sache halten soll (Es hat für mich so ein wenig den "Vibe" von den Sendungen auf Astro-Tv) ist halt ein wenig "nachdenklich", da ich ja relativ wissenschaftlich fundiert denke,
aber natürlich für Konzepte (ggf auch aus Hoffnung) natürlich offen bin.


Der Frau aus dem ersten Beispiel lies ich eine Email zu kommen, in der ich ihr einige Fragen gestellt habe... Auch (Da sie sagt, man sähe die Drachen manchmal in den Wolken, und die würden viel wissen), ob
die Drachen "mich" sehen würden, und wie stark ich versuche, Tag um Tag, mich als "Würdig" zu erweisen... und was ich tun könnte, dass sie sich mir zeigen... und lauter solche Dinge.

Sie hat mir dann tatsächlich nach einiger Zeit geantwortet, aber ihre Antwort war halt nicht das, was ich erwartet habe. Ich hab´ sie auch gefragt, ob sie "Otherkin" kennt, der Begriff war ihr aber völlig
fremd.

Was mir auffällt ist, dass diese Geschichten immer einen Faktor gleich haben, und dass ist die "Selektivität". Nur "Auserwählte" "Menschen" (... Wesen aber in den Storrys sind es immer Menschen),
die es schaffen, dass ihr Geist "empfänglich" für so etwas sei, würden diese Drachen sehen, und sich mit ihnen auch unterhalten können.


Hier also meine Frage: Was sagt ihr zu dem ganzen... oder... seid ihr auch solche offenen Wesen?

Ich kann bei Bedarf die Videos hier posten, dann könnt ihr das selber anschauen, wobei ich beim 2. ggf lange suchen muss, bis ich es wieder finden würde.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS