--- GEBURTSTAGE HEUTE: Sammylein (26) | (25) | Kahet (32) | --- GEBURTSTAGE DEMNÄCHST: Magierin (42) | Blackdragon696 (42) | Ladywulf (38) | Thunderdragon (28) | Lazael (23) | Eisdrache Keira (25) | Purpurdrache (39) | Dragaron (30) | Yohlingaa (45) | Kamen (40) | Lions_ (38) | Ayphron (24) | Konsum (33) | Trinity (37) | Nravizu (28) | KingKong (50) |
TheDragonworld Drachenburg Board
16.Dezember.2018, 02:12:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche JAVA CHATZUGANG Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 107 108 [109] 110   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Arena  (Gelesen 183687 mal)
Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2160 am: 09.Januar.2013, 11:43:16 »

*gähn*
Im Gegensatz zu dir benutze ich ja keine höchst verdächtigen und zweifelhaften physikalischen Bergündungen, die einfach nur viel zu Nervig sind um sie zu überprüfen die aber alle eher unwahrscheinlich klingen.

ein "soviel Gas ist notwendig um die Erde soweit zu erhitzen wie du es gerade vor hast" ist für dich "unwahrscheinlicher" als ein "ich erschaffe jetzt eine Kugel, die ihre Kraft aus deinem Energieaufwand zieht"?
Nein, aber zb die zirkulation der luft durch  einen eingestürzten tunnel.... die Tatsache das Luft angeblich durchkommt, die Partikel von feuer aber nicht..du benutz dein "fachgesimpel" als Taktik um von Fehlern darin abzulenken, und das alles endet wie im letzten Kampf nur in unnötigem diskutieren, bei dem am ende rauskam das du nunmal gemogelt hast.


Die Regel des Beschreibens der Fähigkeiten, richtet sich nicht gegen die Kraft der Fähigkeit, sondern gegen das plötzliche erfinden Komplett neuer Kunststücke um das Inception Phänomen zu verhindern.

Bedeutet im Klartext:
Nichtmagische Wesen dürfen keine Angriffe oder Angriffstechniken ausführen, die sie zuvor nie eingesetzt oder beschrieben haben....

Wer lesen kann ist klar im vorteil. Ich wiederhole es gerne nochmal : Zu Beschreiben was man hat, heißt nicht zu beschreiben wie man es benutzt.
Nehmen wir zb Superman: Superstärke, Hitzeblick, Röntgenblick, Fliegen, beinah unverwundbar. Absolute Schwäche: Kryptonit.
HABEN.
Superman: Leuten mit dem Hitze Blick das Hirn verdampfen, mit den Hitzeblick Stahl schweißen, große dinge mit superstärke aufheben um Leute damit zu hauen, seinen Gegner in luftarme höhen tragen, wo er durch Sauerstoffentzug ohnmächtig wird pklaplapla NUTZEN

Unterschied kappiert?



Ich hab immer alles Beschrieben, was ich benutzt hab, wie man das benutz, was man hat, ist was andres als zu Beschreiben was man hat. :3
....Magie hingegen darf alles, weil dein Grundsatz der Magie lautet "Was man sich ausdenken kann ist magisch möglich"

hab ich das richtig zusammengefasst?

oder noch weiter zusammengefasst (weil es ja sonst viel zu lang und zu nervig ist um es zu verstehen):
"Alle haben sich einzuschränken außer die Magier"?

oder noch besser:
"Alle haben sich realitätsgetreuer zu verhalten, außer die, die Magie nutzen"?

Zum ersteren, mein Verständnis von Magie hat nichts damit zu tun, sondern das des jeweiligen Gladiators.
Wenn du mich im speziellen ansprichst, wenn ich sie so beschreibe und niemand erhebt einwende ist dieser weg der Nutzung vollkommen legitim, auch wenn das nicht war was ich gemacht hat. Wink
Zum zweiten, die Fähigkeiten die du besitz, beschreibst du selber, und wenn du ein stink normales Tier bist, hast du dich auch Realitäts nah zu verhalten. Wenn du ein Winddrache bist, ist es auch realitätsnah, dass du zb. Windmagie benutzen kannst.
Und grade für dein offensichtliches Lieblingsbeispiel, Magier ( wer weiß warum du so versessen auf Magier bist).
Magier wären eigentlich am stärksten eingeschränkt, gerade weil man sich nicht einfach einen zauber außerhalb des Beschriebenen zulegen kann. Ein Luftmagier wird nicht plötzlich Feuerbälle auf dich schießen zum Beispiel.
Ich hab z.B. eine Multi-optionale Fertigkeit die sich nunmal auf meine Vorstellungskraft  ausrichtet, ähnlich dem ring von Green Lantern.


das letztere klingt übrigens wie eine Rechtfertigung, also hast du doch irgendwo das Gefühl dich eher unrealistisch verhalten zu haben :3



PS:
Ich hab immer alles Beschrieben, was ich benutzt hab....

Wieso verunglimpfst du meine Methode -die wohl per Definition kaum an "Beschreiben" überbietbar ist- und rühmst dich gleichzeitig damit, dass du dadurch, dass du beschreibst was du tust eine "idealere" Herangehensweise ausübst?

Was ich damit meine ist: Ich habe nur das(die Fähigkeit) benutzt,was ich vor dem Kampf beschrieben habe.
Nicht: Ich habe alles Beschrieben was ich getan habe. Sowas in selbstverständlich für eine RPG Arena, deshalb hab ich erst nicht verstanden wie du auf die verdehte Auffassung kommst^^

Das Beschreiben das ich meine findet nun mal  vor dem Kampf in einem Steckbrief , wie man ihn für ein RPG benutzt, statt und nicht währenddessen über Telepathie um deinen Gegner mit einem Kuddelmuddel ausgegorener Fakten zu verwirren.
Die quote zeigt wieder das du den unterschied zwischen HABEN und TUN nicht verstanden hattest. ich habe nicht gesagt das beschreiben schlecht ist, aber  in einer RPG Arena Hintergrundinfos als Taktik zur Verwirrung zu nutzen ist unangebracht, find ich.
« Letzte Änderung: 09.Januar.2013, 11:55:05 von Tandros » Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.588



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2161 am: 09.Januar.2013, 12:15:30 »

Gilt das jetzt schon als Kampf? ^^ *mich gemütlich am Rand hinleg und grinsend zuseh*
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Kazzador
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Wolf; längst tot
Beiträge: 184



Profil anzeigen
« Antworten #2162 am: 09.Januar.2013, 12:21:44 »

zb die zirkulation der luft durch  einen eingestürzten tunnel.... die Tatsache das Luft angeblich durchkommt, die Partikel von feuer aber nicht..

soviel zum Thema "gelesenes nicht verstehen können"

Ich habe hier mit "zirkulation" nicht den Luftaustausch zwischen draußen und drinnen gemeint
ich habe damit die Bewegung der Luft in der Höhle gemeint
das also drinnen eine Bewegung der Luftschichten auftritt, wodurch sich das CO2 besser auf die Luft verteilt
Wodurch es länger dauert, bis es "stickig" wird (also bis die CO2 Konzentration zu hoch wird)


du benutz dein "fachgesimpel" als Taktik um von Fehlern darin abzulenken, und das alles endet wie im letzten Kampf nur in unnötigem diskutieren, bei dem am ende rauskam das du nunmal gemogelt hast.

welcher "Fehler" bzw welches "Mogeln" konnte von mir nicht entkräftet werden?
Welche Aussage gibt dir das Gefühl, dass die "Nachkampf-Diskussion" damit endete, dass ich des "Lügens" überführt wurde?


Ich wiederhole es gerne nochmal : Zu Beschreiben was man hat, heißt nicht zu beschreiben wie man es benutzt.
Nehmen wir zb Superman: Superstärke, Hitzeblick, Röntgenblick, Fliegen, beinah unverwundbar. Absolute Schwäche: Kryptonit.
HABEN.
Superman: Leuten mit dem Hitze Blick das Hirn verdampfen, mit den Hitzeblick Stahl schweißen, große dinge mit superstärke aufheben um Leute damit zu hauen, seinen Gegner in luftarme höhen tragen, wo er durch Sauerstoffentzug ohnmächtig wird pklaplapla NUTZEN

Welche meiner Aussagen lässt dich glauben, dass ich den Unterschied bei physischen Aktionen nicht verstanden habe?




Gilt das jetzt schon als Kampf? ^^ *mich gemütlich am Rand hinleg und grinsend zuseh*
weil ich dir damit offenbar eine Freude mache:

WÜRDE ich gegen Tandros kämpfen, wäre es eine recht einfache Angelegenheit

Seine Magie basiert auf keinen physikalischen Gesetzen (unterliegt also nicht den Naturgesetzen)

Was er sich vorstellen kann ist für ihn möglich

Bedeutet, dass seine Magie folgendermaßen funktioniert:

Wie bei einer Paranoia, suggestiert Tandros den Leuten, was sie zu befürchten haben
Bedeutet: er erzählt, was euch passieren wird
Da diese Ereignisse aber nicht physikalisch passieren (sonst würden sie Gesetzen unterliegen), ist es wie ein Placebo
Es funktioniert nur dann, wenn er die Leute davon überzeugen kann, dass es funktioniert

Wenn man also einfach nicht das glaubt, was er da erzählt, dann passiert auch nichts

Er kann in seiner Phantasie Dinge zurechtspinnen soviel er will
Solange niemand außer ihm glaubt, dass es Wahr ist, ist es das auch nicht


Eine sehr nette Methode, die -einem Albtraum gleich- furchtbar böse sein kann, bei genauerer Betrachtung aber nichts anderes als ein Trugbild ist, welches einem eigentlich nichts anhaben kann (und das zu verstehen ist die einzige Herausforderung bei so einem "Kampf")
Gespeichert

bestiae ulciscemur
Velandora
Dragonworld Moderator
*******
Offline Offline

Wesen & Alter: Halbblut  seeeeeeehr alt
Beiträge: 581


Avatar by Neomae


Profil anzeigen
« Antworten #2163 am: 09.Januar.2013, 12:26:46 »

*mich neben TheDragon [C] setz und ihm nen Becher Popcorn hinhalt* ganz großes Kino ^^
Gespeichert

Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist.
Ariguseli
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: knurriges, konsequentes, bissiges, altes Erd„Schuppenvieh“ mit chronischem Zeitmangel
Beiträge: 1.408


Schwarzdrachen-Fan-Club


Profil anzeigen
« Antworten #2164 am: 09.Januar.2013, 13:05:04 »

*hui* ^,.'.,^ ein Wortgefecht ... *drängelt sich auf die Tribüne*
Gespeichert

...Ehrlichkeit, ein wichtiger Grundstein für Vertrauen...
...Vertrauen, ist der größte Schatz den ein Drachen hüten kann...
...Menschen nehmen nur dann die klügste Lösung, wenn alle anderen ausgeschöpft sind...
...Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null. Und das nennen sie ihren Standpunkt....
...man muss nicht immer den selben Standpunkt vertreten, niemand kann einen davor bewaren ... klüger zuwerden...
...Streite niemals mit einem Idioten - zuerst zieht er Dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er Dich mit seiner Erfahrung!!!...



Dreikun
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Drache... Menschliches alter 32 Drachen alter 5
Beiträge: 1.871


Ich vor gut 500 Jahren


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2165 am: 09.Januar.2013, 13:40:18 »

*Mich zu TheDragon [C] und ANgelus setz und den Wort gefecht zu schau*
Gespeichert

Ja Drachen gibt es, nur können die meisten Menschen sie nicht sehen!
Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2166 am: 09.Januar.2013, 20:08:33 »

*augenbrauen zusammenzieh*
Mal davon abgesehn, dass du von unsrem Thema abweichst.....und zwar bedächtlich.


Eigentlich wollte ich zu diesem Thema die Klappe halten
Es quasi als Selbstläufer ausklingen lassen

Aber da Tandros überraschenderweise mitgedacht hat, hat er auch verdient, dass ich die Punkte ein bisschen klarer stelle


in der tat, wurde ich von nem wolf gelinkt was daten und fakten angeht?

Nein

Dir wurden allerdings ein paar Fakten unzusammenhängend dargestellt


nun, ich habe zeit, desweiteren muss dir da unten die luft bald ausgehen . 

Höhlenvolumen:

48m
Durchmesser 50cm

Volumen 10m³
10.000Liter

Wolf benötigt bei ruhiger Atmung etwa 4-5m³ Luft pro Tag

Diese Aussage ansich ist komplett korrekt
Das kann sich jeder ausrechnen

Allerdings waren das nur Faktoren und keine Berechnung
Ich habe nirgends gesagt, wie lange ich in unserem Szenario in der Höhle durchgehalten hätte

Aber um zu nem Ende zu kommen:
Meine Körperwärme und Atmung hätte unten in dem Loch zu einer geringen Zirkulation geführt, die verhindert hätte, dass ich sofort ersticke

Aber ich hätte auf keinen Fall einen kompletten Tag da unten überlebt
Ich tippe, dass es nach 12 Stunden eng gewesen wäre und ich die „Flucht in höhere Bereiche“ hätte antreten müssen
Schuldeingeständnisse. Täuschung durch darstellung ungenauer Tatsachen. Du hast nicht gelogen, aber auch nicht die Wahrheit gesagt.
Und du hast es

Sorry, dass ich diese Fakten nicht dargelegt hatte, aber sie schienen mir als nicht wirklich zielführend  Tongue
strategisch eingesetzt . Und so ne Strategie hat in ner RPG Arena nix zu suchen. Besonders da du in einem Loch gesessen hat und trotzdem,ohne die Gabe der Telepathie mit Karm diskutiert hast.




du benutz dein "fachgesimpel" als Taktik um von Fehlern darin abzulenken, und das alles endet wie im letzten Kampf nur in unnötigem diskutieren, bei dem am ende rauskam das du nunmal gemogelt hast.

welcher "Fehler" bzw welches "Mogeln" konnte von mir nicht entkräftet werden?
Welche Aussage gibt dir das Gefühl, dass die "Nachkampf-Diskussion" damit endete, dass ich des "Lügens" überführt wurde?

siehe oben


Ich wiederhole es gerne nochmal : Zu Beschreiben was man hat, heißt nicht zu beschreiben wie man es benutzt.
Nehmen wir zb Superman: Superstärke, Hitzeblick, Röntgenblick, Fliegen, beinah unverwundbar. Absolute Schwäche: Kryptonit.
HABEN.
Superman: Leuten mit dem Hitze Blick das Hirn verdampfen, mit den Hitzeblick Stahl schweißen, große dinge mit superstärke aufheben um Leute damit zu hauen, seinen Gegner in luftarme höhen tragen, wo er durch Sauerstoffentzug ohnmächtig wird pklaplapla NUTZEN

Welche meiner Aussagen lässt dich glauben, dass ich den Unterschied bei physischen Aktionen nicht verstanden habe?
Deine Kompletten aussagen über angebliche Ungleichheit die dadurch zwischen Magisch und nicht-magisch entsteht.
Nur weil man seine Fähigkeiten beschreibt, werden sie schließlich nicht eingeschränkt.



Gilt das jetzt schon als Kampf? ^^ *mich gemütlich am Rand hinleg und grinsend zuseh*
weil ich dir damit offenbar eine Freude mache:

WÜRDE ich gegen Tandros kämpfen, wäre es eine recht einfache Angelegenheit

Seine Magie basiert auf keinen physikalischen Gesetzen (unterliegt also nicht den Naturgesetzen)

Was er sich vorstellen kann ist für ihn möglich

Bedeutet, dass seine Magie folgendermaßen funktioniert:

Wie bei einer Paranoia, suggestiert Tandros den Leuten, was sie zu befürchten haben
Bedeutet: er erzählt, was euch passieren wird
Da diese Ereignisse aber nicht physikalisch passieren (sonst würden sie Gesetzen unterliegen), ist es wie ein Placebo
Es funktioniert nur dann, wenn er die Leute davon überzeugen kann, dass es funktioniert

Wenn man also einfach nicht das glaubt, was er da erzählt, dann passiert auch nichts

Er kann in seiner Phantasie Dinge zurechtspinnen soviel er will
Solange niemand außer ihm glaubt, dass es Wahr ist, ist es das auch nicht


Eine sehr nette Methode, die -einem Albtraum gleich- furchtbar böse sein kann, bei genauerer Betrachtung aber nichts anderes als ein Trugbild ist, welches einem eigentlich nichts anhaben kann (und das zu verstehen ist die einzige Herausforderung bei so einem "Kampf")
Woher ziehst du diese Schlussfolgerung? Habe ich gesagt sie halte sich ein keine physikalischen Gesetze?
Habe ich gesagt es sei eine Illusion? Seit wann spielen wir nach deinen Regeln?
Im RPG gilt was man ausmacht, nicht die Realität, nicht deine wirren Schlussfolgerungen.
Meine Fähigkeit ist das was ich sage, nicht was du meinst, wenn du was dagegen hast wie sie wirkt, musst du dich vorm Kampf gegen die stärke einer Fähigkeit aussprechen, deshalb bin ich ja dafür, vor jedem Kampf einen Steckbrief zu posten.
Du hast in der Arena nichts über was andres als dich selbst zu bestimmen, alles andre ist Powerplay, wenn ich mcih richtig erinnere.
« Letzte Änderung: 09.Januar.2013, 20:23:02 von Tandros » Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Kazzador
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Wolf; längst tot
Beiträge: 184



Profil anzeigen
« Antworten #2167 am: 10.Januar.2013, 12:34:57 »

*augenbrauen zusammenzieh*
Mal davon abgesehn, dass du von unsrem Thema abweichst.....und zwar bedächtlich.

Okay, dann entschuldige ich mich bei allen, die ich dadurch daran hindere diesen Thread seinem rechtmäßigen Zweck zuzuführen

*auf TheDragon [C], Angelus, Ariguseli und Dreikun deut*
willst du denen nicht auch sagen, dass sie hier offenbar falsch sind bzw falsch darauf reagieren?


Diese Aussage ansich ist komplett korrekt
Das kann sich jeder ausrechnen

Allerdings waren das nur Faktoren und keine Berechnung
Ich habe nirgends gesagt, wie lange ich in unserem Szenario in der Höhle durchgehalten hätte

Aber um zu nem Ende zu kommen:
Meine Körperwärme und Atmung hätte unten in dem Loch zu einer geringen Zirkulation geführt, die verhindert hätte, dass ich sofort ersticke

Aber ich hätte auf keinen Fall einen kompletten Tag da unten überlebt
Ich tippe, dass es nach 12 Stunden eng gewesen wäre und ich die „Flucht in höhere Bereiche“ hätte antreten müssen
Schuldeingeständnisse. Täuschung durch darstellung ungenauer Tatsachen. Du hast nicht gelogen, aber auch nicht die Wahrheit gesagt.
Und du hast es

Sorry, dass ich diese Fakten nicht dargelegt hatte, aber sie schienen mir als nicht wirklich zielführend  Tongue
strategisch eingesetzt . Und so ne Strategie hat in ner RPG Arena nix zu suchen.

Ich beantworte das ganze jetzt in einem Block

es zu zerteilen würde es -glaube ich- unübersichtlicher machen (also NOCH unübersichtlicher als es eh schon ist)


Die von dir zitierten Punkte sind keine Fehler und erst recht keine Schuldeingeständnisse

Alle Aussagen, die ich während des "Kampfes" getätigt hatte waren korrekt (ergo keine Fehler)

Und auch das, was du als "Schuldeingeständnisse" definierst ist nichts anderes als ein "diese Berechnung habe ich nicht vorgelegt, sondern nur die Variablen angegeben"

So wie wenn ein Drache in einem Kampf zwar schreiben wird:"ich springe dich an und beisse dich. Dabei halte ich dir meine Brustschuppen entgegen, die so stark sind, dass du sie nicht zerbeissen wirst können"
Aber kaum hinzufügen würde "Aber bitte beiße mir nicht in die Flugmuskeln....das würde mir nämlich erheblichen Schaden zufügen"


Ich habe gesagt wie viel Volumen die Höhle beinhaltet und wieviel Luft ein normal atmender Wolf benötigt
Den Fakt, dass es unten immer stickiger wird, wodurch ich nach einer gewissen zeit weiter nach oben kommen muss (wohlgemerkt habe ich auch hier nicht gesagt "ich muss raus" sondern nur "ich muss weiter nach oben") habe ich natürlich nicht dazu gesagt
wieso auch?
Es war eine logische Konsequenz, die jeder erkennen hat können
klar wäre es für Karm gut gewesen wenn ich es gesagt hätte (dem Gegner zu sagen wie er höhere Chancen hat zu gewinnen ist für diesen immer vorteilhaft), aber wenn ER es gesagt hätte, hätte ich auch nicht "FALSCH....ich kann das und ende" gesagt, sondern hätte ihm da recht gegeben


Und anderen zu sagen, was nicht möglich ist (wenn man es denn begründen kann) ist nun mal bei einem geschrieben Kampf genauso zielführend (und mMn erlaubt) wie zu schreiben, was man zu tun gedenkt


Besonders da du in einem Loch gesessen hat und trotzdem,ohne die Gabe der Telepathie mit Karm diskutiert hast.

Es ist bei einem solchen RPG nunmal nicht möglich einfach zu warten bis er selbst drauf kommt

Und anstatt jedesmal zu schreiben "NEIN! nicht möglich, weil:" habe ich es halt auf eine andere weise getan

Ich hab mich weder mit ihm unterhalten, noch ihm telepathisch gesagt was er tun oder lassen soll

Ich habe quasi den Part seiner Erfahrung und des Wissens seiner eigenen Möglichkeiten übernommen

Wäre Karm in RL ein Phönix hätte er als Jungvogel durch spielen und balgen mit seinen Geschwistern oder Beutetieren herausgefunden was geht und was nicht


und es tut mir ja leid, dass ich ihm beibringen musste, dass er eben nicht ein ganzes Fußballfeld in glühendes Gestein verwandeln kann

Aber das habe ich ihm eben nicht als Wolf gesagt, sondern quasi als "innere Vernunft"


Hätte Karm von Beginn an gesagt "du, das hat so keinen Sinn. Ich will nicht von dir hören wie was funktioniert; ich kämpfe einfach" hätte ich ihn auch zu nix zwingen können

Hätte er nach der ersten rechnerischen Widerlegung gesagt "na und? ich machs trotzdem", wäre der Kampf abgebrochen worden


Meine "Hoffnung" bestand darin, dass Karm die Wahrheit hinter meinen Worten erkennt und darauf eingeht

Hätte er das nicht gemacht, hätte ich einfach aufgegeben



Deine Kompletten aussagen über angebliche Ungleichheit die dadurch zwischen Magisch und nicht-magisch entsteht.
Nur weil man seine Fähigkeiten beschreibt, werden sie schließlich nicht eingeschränkt.

Ich bin der Meinung, dass ich deutlich genug bewiesen habe, dass ich weiß, was es bedeutet im physischen Bereich nur die Fähigkeiten einzusetzen, die auch wirklich möglich sind Wink

Meine Aussagen waren klar darauf bezogen, dass diese Regeln offenbar für Magie eine Ausnahme machen dürfen, weil diese nur eine Beschränkung zu haben scheint "die eigene Phantasie"





WÜRDE ich gegen Tandros kämpfen, wäre es eine recht einfache Angelegenheit

Seine Magie basiert auf keinen physikalischen Gesetzen (unterliegt also nicht den Naturgesetzen)

Was er sich vorstellen kann ist für ihn möglich

Bedeutet, dass seine Magie folgendermaßen funktioniert:

Wie bei einer Paranoia, suggestiert Tandros den Leuten, was sie zu befürchten haben
Bedeutet: er erzählt, was euch passieren wird
Da diese Ereignisse aber nicht physikalisch passieren (sonst würden sie Gesetzen unterliegen), ist es wie ein Placebo
Es funktioniert nur dann, wenn er die Leute davon überzeugen kann, dass es funktioniert

Wenn man also einfach nicht das glaubt, was er da erzählt, dann passiert auch nichts

Er kann in seiner Phantasie Dinge zurechtspinnen soviel er will
Solange niemand außer ihm glaubt, dass es Wahr ist, ist es das auch nicht


Eine sehr nette Methode, die -einem Albtraum gleich- furchtbar böse sein kann, bei genauerer Betrachtung aber nichts anderes als ein Trugbild ist, welches einem eigentlich nichts anhaben kann (und das zu verstehen ist die einzige Herausforderung bei so einem "Kampf")




Woher ziehst du diese Schlussfolgerung? Habe ich gesagt sie halte sich ein keine physikalischen Gesetze?

Errm, Nein? Magie ist Magie, weil sie ihre eignen Regeln hat und sich nicht an Naturgesetze halten muss. Und an Mathematik schon garnich, sonst wäre Magie lange nichts so faszinierendes wie sie ist, wenn sie so langweilig kalkulierbar wie Zahlen wäre.
Ich glaube das sowas vom Glaube der Person abhängt, also wie er an Magie glaubt^^ Für mich is Magie die Kraft die unmögliches Möglichmacht, deshalb is sie für mich an nich "normales" wie Naturgesetze gebunden

oder definierst du "Naturgesetze" anders als ich?


Habe ich gesagt es sei eine Illusion?

nein, hast du nicht
Ich habe nur die logische Schlussfolgerung aus deinen Äußerungen und Deutungen gezogen


Seit wann spielen wir nach deinen Regeln?

Danke, dass du mir zutraust die Naturgesetze definiert zu haben Smiley

Aber diese Ehre gebührt wem anderen....ich bin auch nur ein Baustein in dieser Welt und kein Erbauer


Im RPG gilt was man ausmacht, nicht die Realität, nicht deine wirren Schlussfolgerungen.

Sind sie denn "wirr"?
Ich würde sie eher als "logisch" bezeichnen
Aber wir können ja gerne die unbeteiligten "mitleser" entscheiden lassen wenn du mir das Recht absprichst Entscheidungen zu treffen

Aber dann musst du dich gleich nochmal rechtfertigen, wieso du die Realität (Naturgesetze und Logik) als "unfair" hinstellen willst und es hinter eigenen Definitionen anreihst


Denn wenn du von vornherein sagst "Das, was man sagt zählt mehr, als das was realistisch gesehen möglich ist", dann würde es dazu führen, dass ich dir während eines Kampfes herleite (basierend auf dem, was ich dir an "Fähigkeiten" aufgezählt habe), dass ich plötzlich in der Zeit zurück reise, deine Geburt verhindere und dadurch gewinne



Meine Fähigkeit ist das was ich sage, nicht was du meinst, wenn du was dagegen hast wie sie wirkt, musst du dich vorm Kampf gegen die stärke einer Fähigkeit aussprechen, deshalb bin ich ja dafür, vor jedem Kampf einen Steckbrief zu posten.

Das würde nicht funktionieren

Ich habe zB Karm nie die Fähigkeit abgesprochen Feuer zu machen
Das eingesetzte Ausmaß war hingegen meiner Meinung nach Fehlerhaft

Und sowas kommt erst im Kampf raus


Du hast in der Arena nichts über was andres als dich selbst zu bestimmen, alles andre ist Powerplay, wenn ich mcih richtig erinnere.

Ich habe Karm nie "übernommen"
ich habe ihm Fehler aufgezählt

Und wenn das Verboten ist, dann wird auch dein Wunsch von einem Steckbrief nicht funktionieren
Weil selbst wenn dein Gegner über diese definierte Grenze hinaus agiert darfst du nix dagegen sagen...weil das wäre dann ja ein "über andere Bestimmen"
Gespeichert

bestiae ulciscemur
TheDragon [C]
Chef
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: 3000 Jahre alter Erd- und Steindrache
Beiträge: 8.588



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2168 am: 10.Januar.2013, 12:59:57 »

Ich möchte hier eine Kleinigkeit einwerfen ... wie ja hinreichend bekannt sein sollte ist die Dragonworld kein Platz für Rollenspieler.
Die Arena kam ursprünglich von daher dass man gegeneinander "spielen" wollte ... es war mehr wie ein Training.
Doch typische RPG Gewohnheiten wie z.B. das vorstellen seines Charakters und seiner Ausrüstung mit Angriff und Verteidigungspunkte, sowas hat hier nichts verloren.
Es ist eine Grauzone auf dieser Insel ... die ich quasi dulde.

Ich selbst habe hier auch schon gekämpft ... auf Leben und Tod! Ich hab damals gewonnen, weil ich auf etwas zurück gegriffen habe, dass in meinem Geschichten (die damals noch veröffentlicht waren) geschrieben stand. Es war übrigens Magie, aber nicht meine.
Ansonsten war es immer "ich tue etwas und der andere hat fairerweise zu schreiben wie sein Körper darauf reagiert". Wenn ich z.B. Kazzador den Kopf abbeiße dann muss er schreiben, dass ihn das umbringt oder begründen warum es ihn nicht umbringt. Es ist also ein Dialog auch wenn man nicht miteinander redet.

Es ist nicht Sinn der Sache hier eine Blase zu erzeugen wo man definiert wie stark die Schwerkraft ist und aus was welchen Bestandteilen die Luft besteht, außer du bist in der Lage eine solche Blase auf technologischen oder magischen Weg zu erzeugen. Dann darf dass aber auch nicht hier erfunden werden. Es braucht quasi einen Nachweis zu was du fähig bist.

Und ich finde den Dialog zwischen euch überhaupt nicht Offtopic, sondern sehr interessant und zwar besonders aus der Klärungssicht.
Gespeichert

To Love And Protect

Ich verfolge mit der Dragonworld grundsätzliche Ideen und Visionen mit dem Ziel einen Platz für "menschlich-tierische Wesen" zu schaffen, wobei die Zielgruppe Drachen sind, aber alle Wesen willkommen sind.

meine Bewohner-Informationen

Avatar by Neomae
Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2169 am: 10.Januar.2013, 16:24:18 »

Ich sagte nicht das wir von dem Thema, sondern von unsrem Thema abgewichen sind.
Ich weiß nicht auf welchem Raumschiff du durchs Weltall fliegst Kazzador, aber mir ging es darum Kämpfe im vorherein einfach etwas klarer zu machen und God-mode-inception vllt vorzubeugen.
TheDragon [C], ich meinte nicht einen RPG-Steckbrief abzugeben, sondern vor jedem Kampf ein kleines heads-up zu machen, wo man sich vielleicht darüber einigt, wie sehr man sich an die allgemein anerkannte Realität hält, welche Kräfte man benutzt, wie sie aussehen, nur um den God-mode-erzeugten Pattsituationen voraus zukommen,außerdem hilft eine Beschreibung, besonders von magischen Fähigkeiten, bei der Visualisierung.
vielleicht ist es kein RPG, aber doch sehr ähnlich , deshalb dachte ich , dass das was im RPG hilft, auch hier nicht schlecht sein kann.

Zu Kazzador.
Ich wollte einzig darauf hinaus, dass dein Fachgesimpel nicht zum Kampfgeschehen gehörte, du hättest es also auch OT kennzeichnen können, was Karm vllt die Chance gegeben hätte deine Aussagen besser zu überdenken.

zur Magie:
Jap, ich glaube das Magie sich nicht an physikalische Gesetze halten muss, was nicht heißt, dass sie es zwangsläufig nie tut.
In meinem Verständnis ist Magie das was physikalische Gesetze aushebeln kann, Wunder vollbringt und plaplapa

Tut hier aber nichts zur Sache, da meine letzen Sätze sich jediglich auf deine Aussagen zu meiner Fähigkeit bezogen, du dieses Zitat hier also im falschen Zusammenhang benutzt.

Desweiteren sprach ich nicht von Karm als ich von Powerplay sprach, sondern , wie schon gesagt, deinen Aussagen zu meiner Fähigkeit. Die Behauptung, das die Fähigkeit eines andren nur eine Illusion sei und dir, wie Voodoo, nichts tun könnte wenn du nicht daran glaubst, endet in Powerplay.

ich werd hier nicht quoten, beschwer dich, wenn was falsch is

Kazzador.on

Ich bin der Meinung, dass ich deutlich genug bewiesen habe, dass ich weiß, was es bedeutet im physischen Bereich nur die Fähigkeiten einzusetzen, die auch wirklich möglich sind

Meine Aussagen waren klar darauf bezogen, dass diese Regeln offenbar für Magie eine Ausnahme machen dürfen, weil diese nur eine Beschränkung zu haben scheint "die eigene Phantasie"

Wolf.off

Dein Verständnis vom physischen Bereich, dein Glaube oder nicht Glaube an Magie, Wunder oder das überkommen physischer Limits durch Emotion oder Evolotion spielen hier aber keine Rolle. Es ist egal ob die Erde rund ist, Drachen in Wirklichkeit nicht fliegen könnten,  der Himmel blau oder Wasser nass ist. Selbst wenn es in der Realität keine Magie gibt, hat das alles nichts mit dem hier zu tun.
Das hier ist das geschriebene Wort, ein Wort verfügt weder über Schwerkraft noch Dichte, nur über eine Bedeutung. Hier IST was man Schreibt und Glaubt , nicht was in der Realität tatsächlich existiert.

Ja, man muss sich hier nur soweit an deinen Glauben von Realität halten, wie man es möchte. Wenn du das was darüber hinausgeht Magie "schimpfst" und es für unfair hälst, ist es dein problem.

Deshalb hab ich erwähnt, das  immer das Verständnis des Teilnehmers eine Rolle spielt, jeder sieht Dinge anders.

Wenn karm sich dir nicht, sagen wir gefügt hätte und in seinem Verständnis der Welt Magie existiert, hätte er dich solang im Boden der Arena grillen können, bis du zu Asche zerfallen wärst, wenn ihm seine Magie dies erlaubt hätte.

Falls es tätsächlich eine regel wird, macht sie keine ausnahmen, sie schreibt Leuten einfach nur nicht vor was sie zu glauben haben.

Es geht nur um Visualisierung und das Vorbeugen plötzlicher Fälle von schwerer  Unverwundbarkeit oder ähnlicher plötzlicher Einfälle die für den Kontrahenten völlig überraschend kommen.
« Letzte Änderung: 10.Januar.2013, 17:36:20 von Tandros » Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Kazzador
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Wolf; längst tot
Beiträge: 184



Profil anzeigen
« Antworten #2170 am: 11.Januar.2013, 11:46:08 »

....mir ging es darum Kämpfe im vorherein einfach etwas klarer zu machen und God-mode-inception vllt vorzubeugen.
TheDragon [C], ich meinte nicht einen RPG-Steckbrief abzugeben, sondern vor jedem Kampf ein kleines heads-up zu machen, wo man sich vielleicht darüber einigt, wie sehr man sich an die allgemein anerkannte Realität hält, welche Kräfte man benutzt, wie sie aussehen, nur um den God-mode-erzeugten Pattsituationen voraus zukommen,außerdem hilft eine Beschreibung, besonders von magischen Fähigkeiten, bei der Visualisierung.

hat aber den Nachteil, dass man dabei nur seine eigenen Fähigkeiten und Kampfstile beschreiben und eingrenzen kann

ich nehm wieder das Beispiel Karm-ich

Hätte ich vor dem Kampf gesagt, dass für den Kampf alle Gesetze der Thermodynamik Gültigkeit haben, dann hätte sich am Kampf nix geändert (wahrscheinlich nichtmal deine Reaktion darauf)

Hätte er dazu gesagt "da stimmt was nicht......ich sage es ist ein Trick und will deswegen diese Regeln beschränken", dann hätt er erst rausfinden müssen worauf ich hinaus will um das, was ich geplant hatte von vornherein zu verbieten

Genauso hätte Karm vorab definieren müssen wieviel Feuer er in der Lage ist zu erzeugen bzw wie heiß dieses ist
Oder auch nur wie lange er ohne Futter überleben kann (im brennenden, fliegenden oder ruhenden Zustand)

der Steckbrief müsste eeeeewig lang sein, damit man sicher gehen kann die Tricks des Gegners abzuwenden
(weil jeder wird sich vorab schonmal Gedanken machen mit was er angreift...und er wird den Teufel tun diese Angriffe detailiert aufzuzählen und um Erlaubnis für diese zu bitten)


Und bei der Magie wird das ähnlich sein
Jeder, der magische Fähigkeiten besitzt müsste vor jedem Kampf ALLE Zauber aufzählen, die er beherrscht
Und bei manchen wäre das eine fast endlose Liste (weil du sämtliche Variationen aufzählen müsstest)

Und natürlich würde man es dann so abkürzen, dass man sagt "ich beherrsche die Erdmagie"
Und schwups hat man sich Schlupflöcher geschaffen indem man während des Kampfes Dinge in diese Magie interpretiert, die einem grad nützlich sind
mit der Begründung "das ist Erdmagie...das zählt!"



Ich wollte einzig darauf hinaus, dass dein Fachgesimpel nicht zum Kampfgeschehen gehörte, du hättest es also auch OT kennzeichnen können, was Karm vllt die Chance gegeben hätte deine Aussagen besser zu überdenken.

ich habe nie geschrieben "dein Angriff geht nicht, weil XYZ. Jetzt greife ich dich an; verteidige dich!"

keine meiner Aussagen führte zu einer Folgeaktion
Bedeutet: er hatte bei jeder Aktion unbeschränkt zeit drüber nachzudenken, es abzuändern oder sich ne andere Aktion zu überlegen

Ich habe ihn nie zeitlich unter Druck gesetzt (durch zB eine Attacke)

Praktisch gesehen ist der gesamte Kampf in wohl wenigen Momenten abgelaufen
(Wie bei 2 sehr guten Schachspielern, bei denen einer einen guten zug macht und der andere direkt aufgibt (weil er die möglichen Züge durchdenkt und erkennt, dass er nichtmehr gewinnen kann))


Desweiteren sprach ich nicht von Karm als ich von Powerplay sprach, sondern , wie schon gesagt, deinen Aussagen zu meiner Fähigkeit. Die Behauptung, das die Fähigkeit eines andren nur eine Illusion sei und dir, wie Voodoo, nichts tun könnte wenn du nicht daran glaubst, endet in Powerplay.

Und genau da polarisieren unsere Meinungen
Du sagst "wenn ich sage, dass ich etwas kann, dann ist das so"

ich sage "wenn ich einen logischen und nachvollziehbaren Weg finde zu zeigen, dass dem nicht so ist, dann bist du in der Bringschuld meinen Denkfehler zu finden"


Würde ich sagen "kannst du niiiiicht!" wäre eine Antwort wie "kann ich woooohl!" zielführend

Aber wenn ich dir herleite, warum ich glaube, dass das, was du tust nicht funktioniert, dann muss da schon mehr kommen um es "möglich" zu machen

Immerhin kann jeder einfach so sagen, welche Magie er wirken kann und was die bewirkt
Aber dann sollte er auch in der Lage sein dies zu halten wenn sie jemand auf die Probe stellt Wink

Und auch wenn es dir nicht gefällt
ich bin der Meinung, dass meine Erklärung deiner "Magie" deutlicher, nachvollziehbarer und logischer war als alles, was du bisher geschrieben hast


Und das wäre meiner Meinung nach ein Grund, deine Magie für den Kampf zu verbieten (bzw deinen Steckbrief in Frage zu stellen)

Und sag jetzt bitte nicht "man darf nur seinen eigenen Steckbrief erstellen, aber nicht den Steckbrief des Anderen in Frage stellen"

Dein Verständnis vom physischen Bereich, dein Glaube oder nicht Glaube an Magie, Wunder oder das überkommen physischer Limits durch Emotion oder Evolotion spielen hier aber keine Rolle. Es ist egal ob die Erde rund ist, Drachen in Wirklichkeit nicht fliegen könnten,  der Himmel blau oder Wasser nass ist. Selbst wenn es in der Realität keine Magie gibt, hat das alles nichts mit dem hier zu tun.
Das hier ist das geschriebene Wort, ein Wort verfügt weder über Schwerkraft noch Dichte, nur über eine Bedeutung. Hier IST was man Schreibt und Glaubt , nicht was in der Realität tatsächlich existiert.


Es gibt gewisse Grundgesetze, an die man sich halten muss
Weil sonst bringt so ein "Spiel" nichts
Weil dann ist es nur ein "schupfen wir mit Phantasiewerten hin und her"

Weil dann kann jede noch so gute Idee "unlogisch" gekontert werden
zB das Schild welches sich aus der Energie des Gegners nährt könnte dadurch gekonntert werden, dass man seine Energie vorübergehend auf 0 setzt
Wurde vorher definiert, dass das Wesen das kann?
nein, aber es wurde auch nicht definiert, dass man atmet und in einer Welt ohne geltende Physikregeln ist auch die Energiesenkung "logisch" und brauchte deshalb nicht erwähnt werden (und wenn doch -> endlos lange Liste)



Hier IST was man Schreibt und Glaubt , nicht was in der Realität tatsächlich existiert.

nochmal hierzu:

Ja, es ist nur ein geschriebenes Wort
Man kann alles schreiben was man nur will

ABER
sobald es darum geht, dass man mit dem geschriebenen Wort etwas simuliert (hier zB Kämpfe), dann verlagert sich dieses geschriebene Wort und vermischt sich mit der Realität

Bedeutet: die aktionen, die man leistet, dürfen nichtnur deshalb passieren, weil sich entsprechende Person ausdenken kann, dass sie es kann, sondern weil es auch auf irgendwelchen Ansätzen hergeleitet werden können muss....haben tuten tun


Das Thema "Naturgesetze und physikalische Grundregeln" ist so unendlich komplex, dass wenn du sagst "setzen wir sie außer Kraft und schreiben stattdessen Steckbriefe", es unendlich viele Schlupflöcher ergibt
Es ist dann nämlich nicht möglich ALLES aufzuschreiben was man kann und was man nicht kann

Es würde also permanent Diskussionen geben was möglich ist und was nicht

Und NIEMAND hätte dann recht, weil die dann gültigen Gesetze ja von jedem selbst definiert worden wären


Du hast ein Problem damit, dass ich Karms Aktionen mit Naturgesetzen widerlegt hab
Und willst deswegen die "Arena-Welt" so umbauen, dass man sich die Naturgesetze selbst machen kann
Was dann aber dazu führt, das jeder Kämpfer anderen Gesetzen unterliegt (und zwar seinen eigenen)
Jeder Kampf könnte/würde darin enden, dass sich die Leute anpöbeln "kannst du nicht!" "kann ich doch!" "kannst du nicht!" "kann ich doch!"
Und es könnte niemand schlichten, weil beide gleichzeitig Recht und Unrecht haben
Weil es keine Grundgesetze mehr gibt an denen man sich orientieren kann




Wenn karm sich dir nicht, sagen wir gefügt hätte und in seinem Verständnis der Welt Magie existiert, hätte er dich solang im Boden der Arena grillen können, bis du zu Asche zerfallen wärst, wenn ihm seine Magie dies erlaubt hätte.

Und wenn ich gesagt hätte "nein, ich verbrenne nicht"?
Weil....."Wölfe verbrennen erst bei 50.000°C"?
Was wäre dann?

Wenn die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden, dann führt das zu einem "immer 10 mal mehr wie du!"

Vernunft fällt dann weg, wenn die Logik außer Kraft gesetzt wird

Und ohne Vernunft bringt so ein "Kampf-Spiel" nichts


Es geht nur um Visualisierung und das Vorbeugen plötzlicher Fälle von schwerer  Unverwundbarkeit oder ähnlicher plötzlicher Einfälle die für den Kontrahenten völlig überraschend kommen.

Sämtliche Steckbriefe müssten unendlich lang sein, weil du durch den Wegfall der Naturgesetze in jedem Eck einen Weg zur Unverwundbarkeit erfinden kannst




Mir ist schon klar, worauf du hinaus willst
Eine Kampfarena, in der man seiner grenzenlosen Phantasie freien Lauf lassen kann und quasi "Kämpfe der Kreativität" führen kann

Aber meinst du wirklich, dass das hier der richtige Ort für sowas ist? (ich glaube sogar, dass du in Rollenspielforen mit sowas auf keine Gegenliebe stoßen würdest)
Erst Recht wenn du es daran kuppelst, dass jene Leute -die reelle Größen miteinbeziehen- "unfair" spielen?

Ich sehe das irgendwie in eine Kindergartenschlacht ausarten
In der dann nichtmehr der gewinnt, der nachvollziehbar agiert sondern der, der seinen Char am besten aufmotzt
Also kein "kämpfe so, wie du bist" sondern ein "denk dir vorher möglichst viel Blödsinn aus, damit du für jede Situation eine (wenn auch unlogische) Gegenattacke bereit hast"
Gespeichert

bestiae ulciscemur
karm
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Phönix, zu alt
Beiträge: 898


Ignis Aeternus-ewiges Feuer


Profil anzeigen
« Antworten #2171 am: 11.Januar.2013, 21:03:26 »

Zeiten ändern sich, und ich weiß nicht wieso es mich ausgerechnet heute hierhin geführt hat, man beobachtet und man liest. Inzwischen erscheint mir der Kampf naiv und äußerst unüberlegt, und was Rollenspiele betrifft habe ich auch an erfahrung dazu gewonnen durch Textrollenspiele, die übers "Kämpfen" weit hinaus gehen, kaum zu vergleichen sind.

Nun denn, um zum eigentlichen Thema zu kommen.
Es liegt an den Gegnern, wie sie den Kampf führen wollen, und ohne ein gewisses Einverständnis mit gewissen Übereinkünften was ist und was nicht ist, kann jeder sich in dem Rahmen bewegen, in dem er sich bewegen will, ich habe mich Kazzadors Art gefügt, und habe kläglich verloren, eben weil ich überascht war, mit welcher Seriösität er die Sache angegangen ist.

Man sollte vor jeden Kampf eine Übereinkunft treffen wie ernst und wie nah an der Realität man arbeiten will.

Vielleicht wäre ich ja auf dieser Basis bereit für ein Rematch.
Gespeichert

Sterben ist ein Segen, der nicht jedem zuteil wird.
Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2172 am: 11.Januar.2013, 21:34:09 »


Nun denn, um zum eigentlichen Thema zu kommen.
Es liegt an den Gegnern, wie sie den Kampf führen wollen, und ohne ein gewisses Einverständnis mit gewissen Übereinkünften was ist und was nicht ist, kann jeder sich in dem Rahmen bewegen, in dem er sich bewegen will, ich habe mich Kazzadors Art gefügt, und habe kläglich verloren, eben weil ich überascht war, mit welcher Seriösität er die Sache angegangen ist.

Man sollte vor jeden Kampf eine Übereinkunft treffen wie ernst und wie nah an der Realität man arbeiten will.

Das ist genau was ich meine mit Heads-up.

Es bleibt OT Kazzador, es geht nicht um Zeit zum Nachdenken sondern Abgrenzung von Inhalt. Es ist was Literarisches, nichts Physisches.

und wieder zu magie und co... *seufz*
Kazzador, das ist DEINE Meinung und DEINE Ansicht von Realität. Wenn der andre nicht mitspielt, gelten deine Fakten nunmal nicht.
Wenn du sagst das geht nicht weil, Physik...Chemie... plaplapla, bist du eigentlich in der Bringpflicht mit absoluter 100% Sicherheit zu beweisen, das Magie nicht existiert und nie existierte. Außerdem dürftest du nach deinen Kriterien niemals einen Feuervogel akzeptieren ohne die genauen physiologischen Fakten zu analysieren und diese als fundiert anzuerkennen.
 
Außerdem müsstest du nebenbei gesagt den Beweis erbringen, das ein stinknormaler Wolf den Grips hat, die physikalischen Fakten zu kennen, sich bewusst mit einem Phönix anzulegen und einen genauen startegischen, auf den Gegner zugeschnittenen Kampfplan zu erarbeiten um diesen mit Wissen um Energie und Ausdauer zu schlagen.

Würden wir hier streng nach Realität gehen, menschlicher Realität,  würdest du in einem Kampf zwischen uns beiden, verschreckt durch den Wald rennen während ich dich mit Hunden und einer halbautomatischen Waffe  hetze.
Du würdest irgendwo an der Arenawand nicht weiterkommen und ich würde dich mit meiner Waffe in kleine Häppchen ballern.
DAS wäre die grausame Realität.

Selbst wenn ich dir Zeit gäbe und du tatsächlich einen Tunnel graben würdest, würden dich meine Hunde aufspüren, dich brutal heraus zerren, beißen und jagen und du würdest doch wieder vor meiner Flinte, meinem Schwert, meinem Speer oder meiner blanken adrenalingetriebenen Faust stehn und selbst im Faustkampf verliern. ich könnte dir mit einem simplen Stein den Schädel einschlagen.
Und ohne Hunde könnte ich dich einfach Ausräuchern, weil ein normaler Wolf nie dumm genug wäre sich selbst lebendig zu begraben.
So, genug Realität ?
Damit ein Wolf einen Mensch besiegen könnte, müsste er 1, die Not haben ein andres Raubtier anzugreifen.
Und 2 er müsste einen unvorbereiteten Menschen überraschen und ihn umbringen bevor er reagieren kann.

Das is die Realität aus Sicht der Allgemeinen Menschheit, tolle Regeln oder? Der Mensch siegt immer.

wolf-on
Jeder Kampf könnte/würde darin enden, dass sich die Leute anpöbeln "kannst du nicht!" "kann ich doch!" "kannst du nicht!" "kann ich doch!"
Und es könnte niemand schlichten, weil beide gleichzeitig Recht und Unrecht haben
Weil es keine Grundgesetze mehr gibt an denen man sich orientieren kann
wolf-off
God-mode hervorgerufene Pattsituation, deshalb soll man als einschränkung vorher erwähnen was man kann.

Ich les mir deine posts übrigens nicht mehr ganz durch, ich hab gesagt, was ich meine, und was ich Vorschlage. Die Entscheidung sowas in der Richtung zur Regel zu machen oder nicht ist TheDragon [C]s entscheidung, weil er am besten weiß, was das hier sein soll. ICh muss dich weder umstimmen, noch das mit dir erläutern., das war mein Letzter post, mit dem ich auf dich zu sprechen komme.


edit:(der letze, also bring ich mal alles rein was mir noch so einfällt*

wolf an
ABER
sobald es darum geht, dass man mit dem geschriebenen Wort etwas simuliert (hier zB Kämpfe), dann verlagert sich dieses geschriebene Wort und vermischt sich mit der Realität

Bedeutet: die aktionen, die man leistet, dürfen nichtnur deshalb passieren, weil sich entsprechende Person ausdenken kann, dass sie es kann, sondern weil es auch auf irgendwelchen Ansätzen hergeleitet werden können muss....haben tuten tun
wolf of

Ok, wo sind die Ansätze das ein Wolf genau das Tun würde was du getan hast?
Du fällst selbst schlimmer in das was du nicht willst, als jeder andre.
Deine Komplette strategie war von physikalischen Fakten gestützt, aber in einer für einen Wolf völlig untypischen AUSGEDACHTEN, MENSCHLICHEN Strategie zusammengewürfelt.

Du bist ein Heuchler in eigener Sache, du verhälst dich nicht wie ein realer wolf, willst aber von andren dass sie sich deinem Fachgesimpel von Realität unterwerfen, solang es dir hilft bzw damit es dich nicht bedroht.

Was du in all deinen Ausführungen komplett außer Acht lässt, ist das man das hier, obwohl es ein Kampf ist, großteils miteinander  macht, nicht gegeneinander. Solang die Gegner übereinstimmern, sind keine festen größen wie Physik gebraucht.
das dürfte alles sein.
« Letzte Änderung: 11.Januar.2013, 22:23:08 von Tandros » Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Dreikun
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Drache... Menschliches alter 32 Drachen alter 5
Beiträge: 1.871


Ich vor gut 500 Jahren


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2173 am: 11.Januar.2013, 22:47:25 »

Ich habs mir jetzt nicht durch gelesen.
Aber Kazzador und Karm haben recht.

Es muss einen grund stock von Regeln geben, aber wenn du sagst das jeder vor her erst mal sagen soll was er kann und was nicht dauert das es zu lannge, dies zu beschreiben.
Steckbrife sind echt Merde...

Grund regeln die jeder beachtet egal wa ser kann und was nicht ist in so vern besser.
Alles andere ist so praktich nicht umsetzbar...

Gespeichert

Ja Drachen gibt es, nur können die meisten Menschen sie nicht sehen!
Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2174 am: 11.Januar.2013, 23:11:46 »

Das mit allen Einzelheiten hat jemand anders dazugedichtet.
Ich meinte nur ne Kurzbeschreibung wie zum Beispiel....
 Windmagie, Feuer speien, Drachenstärke

oder ne genauere Beschreibung bei komplexen speziellen Fähigkiten, vorallem um es sich besser Vorstellen zu können

So würden  dann dinge wie Transdimensionale Teleportation, Schattenkontrolle,  Laseraugen, Feuermagie,Lichtgeschwindigkeit, Eismagie, Lichtmagie und so weiter ausgeschlossen werden.
Und vielleicht ne kurze absprache ob man sich an spezielle Gegebenheiten hält, falls nötig

Wüsste nicht in wiefern das viel Arbeit ist, ich fänds halt in manchen Situationen  Hilfreich.

Ähnlich wie die die Absprache vor einem Duell: Welche Waffen?, Wann?, Wo?, Wie viele Schritte?

« Letzte Änderung: 11.Januar.2013, 23:17:55 von Tandros » Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Dreikun
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Drache... Menschliches alter 32 Drachen alter 5
Beiträge: 1.871


Ich vor gut 500 Jahren


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2175 am: 11.Januar.2013, 23:36:49 »

Es is tun praktikabel...

Weißt du wie voll mit unützen kram die Arena dann wäre?
Ein mal die Regeln erklät, reicht völlig aus...
Gespeichert

Ja Drachen gibt es, nur können die meisten Menschen sie nicht sehen!
Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2176 am: 12.Januar.2013, 16:03:00 »

Weißt du wie weit zurück das letzte posten der Regeln liegt..
Ich finde es würde einiges vereinfachen, in wiefern wäre es dann unnütz oder unpraktikabel?
Das sind vllt 2-3 posts und könnte viele Seiten Nachkampf-Diskussion verhindern.


« Letzte Änderung: 12.Januar.2013, 16:05:19 von Tandros » Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Kazzador
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Wesen & Alter: Wolf; längst tot
Beiträge: 184



Profil anzeigen
« Antworten #2177 am: 14.Januar.2013, 11:43:13 »

So würden  dann dinge wie Transdimensionale Teleportation, Schattenkontrolle,  Laseraugen, Feuermagie,Lichtgeschwindigkeit, Eismagie, Lichtmagie und so weiter ausgeschlossen werden.
Und vielleicht ne kurze absprache ob man sich an spezielle Gegebenheiten hält, falls nötig

Magie, Magie, Cyborg, Physik, Magie, Magie,...


Wäre die Arena ein Ort, wo sich die einzelnen Wesen entsprechend ihrer physischen Stärke duellieren, wäre es vielleicht sogar lustig (solange die Leute fair genug wären um zuzugeben wenn sie halt besiegt werden würden)

Aber dann kommen wieder so spezielle Leute, die dann ein viiiiiel größerer Drache sind und damit stärker sind als alle anderen
Dann kommt ein Drache, der stärker ist als der große Drache, weil er Magie besitzt
Dann kommt noch ein Drache, der eine noch viel stärkere Magie besitzt um den anderen magiebegabten Drachen zu besiegen


ja Tandros, du hast recht....ich als Wolf hätte den Kampf so nicht führen können
Ich wäre niemals in die Arena zu dem Feuervogel gegangen
ich hätte kein Loch gegraben sondern wäre weggelaufen

ja, ohne Grauzonen ist so ein Kampf garnicht erst möglich (zB zu akzeptieren, dass Drachen existieren)


Aber (und ich weiss, dass du das liest, auch wenn du sagtest, dass du es nicht tust), bei vielen Leuten (unter anderem bei dir) ist es kein "ich kämpfe nach den Möglichkeiten, die ich habe" mehr, sondern ein "ich mache das hier um allen zu zeigen, dass ich der beste bin, deswegen wird meine Magie immer besser/umfangreicher/unlogischer/mächtiger"

Und dann ist es kein "lass uns kämpfen" sondern wirklich ein Gott-gegen-Gott Schlagabtausch

Und ich glaube, dass die meisten Bewohner der Dragonworld solche "ich kann alles, weil das ist Magie"-Kämpfe doof finden, weil sie sagen "ich bin "nur" ein normaler Drache....das, was da passiert ist nicht das, was ich mir unter "Drache sein" und das Einsetzen seiner Fähigkeiten vorstelle"


Klar brauchen auch Leute eine Spielwiese, die einfach nur zeigen wollen wie super die Chars sind, die sie sich ausdenken können
Aber dann würd ich das nicht hier in diesen Bereich stecken, wo die Leute (hoffentlich) einen Bezug zu ihrem Drachen haben und da dann doch lieber "Realitätsbezogen" agieren wollen anstatt es wie ein Rollenspiel wirken zu lassen


Der Idealzustand wäre es, dass jeder Kampf so abläuft, dass jeder Kämpfer (und Zuschauer) zu jeder Zeit sagt "ja...er ist ein Drache...natürlich kann er diese Attacke vollziehen"

Und mir ist klar, dass das nie möglich sein wird (allein schon deswegen, weil viele hier zu glauben scheinen, dass ihre Schuppen unzerstörbar/undurchdringbar und dennoch federleicht sind Tongue)
Aber wenn allein schon das Thema aufkommt, dass jamend durch seine Fähigkeiten GOTTGLEICH ist!.....dann läuft doch hier grob was schief!
Gespeichert

bestiae ulciscemur
Mendox
Bewohner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Wesen & Alter: Schwarzdrachin, 1118 Jahre
Beiträge: 2.678


Blackdragons - my love, my passion, my fate


Profil anzeigen
« Antworten #2178 am: 15.Januar.2013, 20:49:22 »

Eure Schreiberei hier finde ich ehrlich gesagt lächerlich. Es zerstört den alten Geist der DW. Ich lese mir, wenn dann sowieso nur die alten Kämpfe durch. Das hatte wenigstens noch etwas. Ihr könnt dem schon lang nicht mehr das Wasser reichen.
Gespeichert

Aal kogaan los ved zeymah mahfaeraak...

Wie im Mantel tief geborgen,
fühl ich mich in schwarzen Schwingen,
werde niemals mich mehr Sorgen,
lass mich nie mehr nieder ringen.
(Auszug aus einem Gedicht von Marion Beier)

Tandros
Bewohner
*****
Offline Offline

Wesen & Alter: 99
Beiträge: 2.647


Bruderliebe xD


Profil anzeigen
« Antworten #2179 am: 28.Januar.2013, 04:55:24 »

Was ist der alte Geist deiner Meinung nach?

ich dachte immer an den ersten post. Wobei ich mehr Interesse am schreiben hab.

Aus Rücksicht auf die anderen Forumuser werden jetzt alle Streitigkeiten und Zweikämpfe in diesem Thread ausgetragen.
Fairness ist oberstes Gebot.
Na dann, viel Spaß.

Ich kenne die ganz alten nicht, war nicht dabei, aber die aktiven Member haben sich nunmal gewechselt.
Und Ansprüche an die Kämpfe doch anscheinen auch? vor allem was

Fairness. angeht.
Bei den alten Membern war vermutlich selbstverständlcih wies aussieht...
Kazzador zum Beispiel findet dass "Realität" mit physikalischen Gesetzen die  Fairness sichert, wenn ich das richtig entnommen habe.
Ich finde das ne Absprache zwischen den Kontestanten der Fairness gerecht wird.

@ Kazzador
jap, ich habs überflogen.
Wüsste gern auf welchen Kampf du dich beziehst^^


Gespeichert

PS.seltsam, dass alles der wille Gottes ist
Papst: "außer diesem und jenem und das?....nein! das kommt auch nich rein! und das? warum glaubst du sowas wäre sein wille, Nein,nein *Kopf Schüttel* was Zivilisation? ha, daaaafür kommst du in die Hölle, pack das mal schön in die Spalte wo Böse drüber steht. Was soll das sein?! Excel? Teufelswerk! Wirf den Weg und nimm stift und papier -.- Schlimm genug, dass Gutenberg unsre Mönche arbeitlos gemacht hat und dann kommt auch noch dieser Billzebub udn traktiert uns mit fenstern."....

Schurken die ihre Schnurrbärte zwirbeln sind einfach zu erkennen.
Die die sich in gute Taten kleiden sind jedoch gut getarnt.
Seiten: 1 ... 107 108 [109] 110   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS